Handel mit nicht zugelassenem Saatgut (etwas) erlaubt ‎

Der Europäische Gerichtshof hat heute entschieden, dass Saatgut unter Umständen auch dann vermarktet werden darf, wenn es nicht amtlich zugelassen ist. In den Schlagzeilen liest man deshalb ausgelassene Kommentare wie diese:

Soweit ich das Urteil verstanden habe, ist darin aber keineswegs die Rede davon, dass jeder Bauer jetzt einfach so Saatgut vermarkten darf, wie er gerne möchte. Die Zulassungspflicht für Saatgut wird sogar noch einmal unterstrichen. Ausgenommen sind jetzt nur die sogenannten Erhaltungssorten. Diese Erhaltungssorten dürfen nur in ganz bestimmten Regionen und natürlich auch nur zu einem festgelegten Anteil angebaut werden. Sie dienen also nicht dazu, den zertifizierten Sorten Konkurrenz zu machen, sondern es geht nur darum alte Sorten zu erhalten.

Darüber hinaus ist die EU sowieso gerade dabei, das Saatgutverkehrsgesetz neu zu formulieren. Soweit ich das einschätzen kann, geht es dabei nicht im Geringsten darum, die Zertifizierung zu vereinfachen oder den Erhaltungssorten einen höheren Marktanteil zuzugestehen. Im Gegenteil, nach allem was man von dem neuen Gesetz hört, soll es den Status quo zementieren.

Nur um das mal klar zu stellen. Ich habe nicht grundsätzlich etwas gegen die Zertifizierung von Saatgut. Ich selbst bin auch daran interessiert, einwandfreies sortenreines und gesundes Saatgut zu kaufen. Das Problem ist, dass die Zertifizierung heute nur noch mit einem exorbitant hohen finanziellen Aufwand von großen Saatgutkonzernen zu bewältigen ist. Ich möchte, dass die Vielfalt von Sorten und Saatgutzüchtern nicht noch weiter reduziert wird. Und dazu ist es nötig, dass “kleine” Sorten auch ohne Zertifizierung frei gehandelt werden können.

Und ganz zuletzt noch eine Frage an meine Abgeordneten im Bund und in der EU: Wie kommt es eigentlich, dass ihr bei sozialen Fragen ständig auf die freien Kräfte des Marktes vertraut, während ihr gleichzeitig sofort auf “Hab’ acht” steht, wenn ein Saatgutkonzern leise “Achtung” sagt?

Siehe auch:

1 Kommentar zu Handel mit nicht zugelassenem Saatgut (etwas) erlaubt ‎

  • fichte

    Hallo,
    Das finde ich mal gut, endlich wurde was erreicht gegen den Rießen Monsanto.
    Wurde auch Zeit. Ich würde mir wünschen das viel mehr Leute/Bauer auf die Barrikaden gehen und gegen diesen Rießen vorgehen.
    Es kann einfach nicht sein, das die komplette Weltbevölkerung von so einem Unternehmen abhängig gemacht wird.

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.