Schädigt der Efeu unsere Eichen?

Efeu an unserer Eiche

Jungefeu an unserer Eiche

Unsere Eichen haben einen kleinen Untermieter. Von unten ist er bis jetzt kaum zu sehen, aber wenn man auf dem Balkon steht, dann erkennt man deutlich, dass da ein kleiner Efeu langsam am Stamm hoch krabbelt. Keine Ahnung, wo der plötzlich her kommt.

Efeu bildet selbst keinen Stamm. Also hangelt er sich mit seinen Haftwurzeln an anderen Bäumen oder Mauern hoch, um ans Licht zu kommen. Irgendwie finde ich es sogar recht hübsch, wenn die Eichen auch im Winter etwas Grün zeigen.

Die Frage lautet allerdings, ob der Efeu den Baum möglicherweise schaden kann. Das scheint erst mal nicht der Fall zu sein. Efeu entzieht dem Baum mit seinen Haftwurzeln kein Wasser und auch keine Nährstoffe. Auch Berichte, dass der Efeu größere Bäume durch Abschattung schädigen kann, sind wohl ein Märchen (Siehe Hohlfeld, 2001). Die Gefahr von Astbruch durch das Gewicht älterer Efeupflanzen können wir in absehbarer Zeit sicherlich auch vernachlässigen.

Efeu

Efeu in einem nahegelegenen Laubwald

Bis dahin überwiegen eindeutig die Vorteile. Der grüne Efeu sieht im Winter gut aus. Durch seine sehr späte Blüte bietet er noch im Spätherbst Nahrung für Insekten. Und nicht zuletzt bietet er Vögeln zusätzliche Nisthilfen.

Weblinks:

5 Kommentare zu Schädigt der Efeu unsere Eichen?

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.