Blog-Karneval “Urbane Gärten”

Gerade erhalte ich eine Mail von Reto vom Schweizer Blog nachhaltigBeobachtet. Reto ruft zu einem großen Blog-Karneval zum Thema urbane Gärten auf. Leider können wir mit unserem eindeutig ruralen Garten nur relativ wenig zu diesem Thema beitragen, aber ich gebe die Einladung natürlich gerne weiter:

Beteiligen kann sich jedermann/frau, der von der Veranstaltung erfährt, eine Tastatur bedienen und mich informieren kann – und etwas zum Thema zu sagen hat.

Ich bin gespannt auf eure Beitrage!

Hier nur ganz kurz meine eigenen Erfahrungen mit urbanen Gärten. Während meiner Studentenzeit teilte ich einen relativ kleinen und sehr schnuckeligen Innenstadt-Garten mit ca. 30 Kommilitonen. Obwohl wir wohl den größten Teil der Zeit in diesem Garten damit verbrachten, die Auswirkungen irgendwelcher Parties zu beseitigen, war er doch immer das Refugium, das ein Landei wie ich brauchte, um im Zentrum einer größeren Stadt überleben zu können. Herzliche Grüße an die heutigen Bewohner der Roten Straße 4 in Göttingen und an ihre (Garten-)Nachbarn in der Roten Straße 3 und 5! Und passt mir auf meinen Garten auf!

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.