Grippewelle

Eigentlich ist so eine kleine Wintergrippe ja eine rundum nette Angelegenheit. Man kann mal für ein paar Tage gemütlich auf dem Sofa liegen bleiben und bei Thymiantee mit Fenchelhonig die Seele baumeln lassen. Spätestens nach einer Woche, wenn die Morgenprogramme der verschiedenen Sendeanstalten einfach nicht mehr zu ertragen sind, ist man auch schon wieder ganz der Alte.

Das was uns hier in den letzten Tagen heimgesucht hat, war von einem etwas anderem Kaliber. Zum Glück waren wir etwas zeitversetzt betroffen, sodass wenigstens der Aspekt “Thymiantee mit Fenchelhonig” ordnungsgemäß abgearbeitet werden konnte. Bei mir startete die aktuelle Grippe dampfhammerartig mit plötzlichem Schüttelfrost und haute mich dann für zwei Tage komplett aus den Puschen. Die anschließende Entwicklung über Kopf-, Glieder- und Halsschmerzen bis hin zum jetzt noch anhaltenden Schnotten-Modus war dann eigentlich wieder ganz normal. Trotzdem fühle ich mich nach einem kleinen Ausflug zu den Schneeglöckchen im Garten immer noch so, als hätte ich eine mittelgroße alpine Gipfeltour hinter mir.

Leider haben mich Grippen nie sonderlich interessiert, sonst hätte ich natürlich längst wissen können (yahoo, Internisten, taz), dass die Grippe, die momentan über unseren Kontinent schwappt, als besonders aggressive Variante bekannt ist. Die weltweite Epidemie, die durch das Influenza-Virus H3N2 im Jahr 1968 ausgelöst wurde, raffte damals eine Million Menschen hin und wurde unter dem Namen Hongkong-Grippe bekannt.

8 Kommentare zu Grippewelle

  • Na, dann wünsche ich mal gute Besserung und rate eindringlich von weiteren größeren alpinen Touren in den nächsten Tagen ab. Der Garten wartet bestimmt auf dich.
    Liebe Grüße, Margit

  • Grippewelle in ganz Deutschland…

    Zurzeit ist es nicht außergewöhnlich, dass man in einigen Firmen leere Büros vorfindet, denn ein großer Teil der deutschen Bevölkerung liegt mit einer ganz gemeinen Grippe im Bett.
    Hierbei handelt es sich allerdings nicht um di…

  • Danke, Margit, für die Genesungswünsche. Scheint schon zu wirken, es geht deutlich aufwärts ;-)

  • Andreas

    ich würde auch von alpinen touren abraten und es noch beim bodenturnen belassen- in der tat dauert der infekt länger als man schlechthin denkt- und der ein oder andere hat auch schon einen rückschlag- ansonsten : fragen sie ihren arzt und bloß keinen apotheker
    gute besserung

  • Hi Andy, schön mal direkt vom Onkel Doktor zu hören, dass man nicht sofort wieder so wild loslegen soll. Heute sollte ich zum Beispiel schon gleich wieder Geschirr abwaschen – ist doch wohl unverantwortlich sowas!

  • Maria

    Schon wieder abwaschen? Das geht ja nun mal gar nicht, das kann doch echt wer anders machen ;) Ich hoffe einfach mal, dass das Schlimmste überstanden ist und auch kein Rückfall mehr kommt. Aber so eine richtige Grippe ist auch nach einer Woche noch nicht völlig ausgestanden, denke ich, da muss man eben doch noch etwas länger den Schongang einlegen, will man sich wirklich auskurieren.

  • Christian

    Der Virus ist sehr gefährlich und ich bin froh, dass wir in der heutigen Zeit sehr viele Mittel und Wege haben um diesen Virus zu bekämpfen. Denn ich will nicht wissen, wie das enden würde, wenn wir gar nichts hätten und die Grippe so überstehen müssten. Ich hatte die Grippe auch und ich war wirklich froh, als das Fieber endlich etwas runter ging und ich wieder einigermaßen auf dem Damm war. Das war schon wirklich eine sehr harte und auch anstrengende Zeit.

  • Susanne

    Diese Grippe sucht momentan viel heim, unsere Kinder hat es auch böse erwischt. Ich hoffe den Kleinen geht es bald besser und dir wünsche ich auch eine gute Besserung. Hoffentlich ist die Grippewelle bald überstanden.

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.