Wasser einkochen

Beeren-Tag

Beerentag: Rote Johannisbeeren, Schwarze Johannisbeeren, und Jostabeeren (die Stachelbeeren fehlen auf dem Bild)

Am vergangenen Wochenende war bei uns wieder einmal der große Beeren-Einkoch-Tag, den Mailin und eine ihrer Freundinen einmal im Jahr durchziehen (ich berichtete früher schon mal darüber). Um es kurz zu machen – Männer sind bei dieser Aktion eher unerwünscht und am nächsten Morgen sind die Biervorräte gewöhnlich restlos verschwunden. Dafür gibt es aber plötzlich Marmeladen, Gelees und Sirup in Hülle und Fülle.

Mir bleibt an solchen Tagen nichts weiter übrig als mich still aufs Sofa zu verkrümeln und fern zu sehen. Oder in dem Buch herum zu blättern, dass Mailin dort zufällig zurück gelassen hat – das WECK-Einkochbuch.

Ich blättere also gelangweilt im Einkochbuch herum, als der Fernseher meldet, dass im Atomkraftwerk eines offenbar völlig unfähigen Betreibers kurz nach dem Anfahren nun schon zum dritten Mal eine schwere Panne aufgetreten ist. Während ich noch darüber nachdenke, welche Auswirkungen wohl ein größerer Bums haben würde, wenn bei so einem eher kleinen Zwischenfall schon die Strom- und Wasserversorgung für große Teile Hamburgs über Stunden zusammenbricht, komme ich im Einkochbuch auf Seite 97 an. Normalerweise hätte ich ein Rezept für das Einkochen von Trinkwasser wohl umgehend als Aprilscherz zu den Akten gelegt, aber unter diesen Umständen…

Ich hatte ja schon im Artikel “Hamstern was das Zeug hält?” angedeutet, dass ich es gar nicht mal so abwegig finde, Lebensmittel für Krisenzeiten einzulagern. Allerdings glaube ich nicht so ganz, dass eingekochtes Wasser unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten mit handelsüblichem Mineralwasser mithalten kann. Aber ich will euch das (stark gekürzte) Rezept natürlich trotzdem nicht vorenthalten:

  • Weckgläser und Gummiringe sterilisieren
  • Wasser sprudelnd aufkochen
  • Gläser bis zum Rand befüllen und sofort mit Gummiring und Glasdeckel verschließen, Federklemmen drauf
  • Gläser sicher vor Atomunfällen einlagern (das Wasser soll so unbegrenzt haltbar sein)
Vitamine für den Winter

Vitamine für den Winter

Ach ja, dieses ist übrigens die Ausbeute des diesjährigen Beerentages – Sirup aus Roten Johannisbeeren, Gelee aus Schwarzen Johannisbeeren, Gelee aus Roten Johannisbeeren, Gelee aus Jostabeeren (die fehlenden Rezepte werden nachgereicht).

Siehe auch:

Werbung:

6 Kommentare zu Wasser einkochen

  • Heiko

    Mensch Heiner, “Maenner unerwuenscht”, “Biervorraete aufgebraucht”… jetzt hast Du ja DAS Argument mich naechstes Wochenende beim Gaertnern in Brauel zu unterstuetzen! Und mach Dir bloss keinen Kopf bzgl der Biervorraete, da koennte selbst Ehler noch dazukommen und wir wuerden trotzdem nicht ‘trockenlaufen’ :-). Schoenen Abend noch, Heiko

  • Moin, buddeln in Brauel ist natürlich längst eingeplant.

  • Die Idee – ich könnte Wasser einkochen…! In diesem Jahr habe ich mir Marmelade (Gelee, Konfitüre – eben alles)-Einkochverbot auferlegt, da erst mal die Vorräte aus den letzten Jahren und die geschenkten Gläser aufgebraucht werden müssen. Ganz schön hart;-) Eine Gemeinheit, mich hier mit diesen Bildern und Rezepten zu locken. Aber ich bleibe stark, bei mir gibt’s in diesem Jahr nur Trinkbares aus den Beeren – Sirup und Liköre.
    Liebe Grüße, Margit

  • Wir müssen uns auch anstrengen alles aufzubrauchen – ganz ist es noch nicht geglückt ;-) In letzter Zeit gibt es hier öfters mal “Schnellgerichte” mit Marmelade. Gestern zum Beispiel so einen Kuchen der mit Marmelade bestrichen und dann aufgerollt wird. keine Ahnung, wie Mailin den genau gemacht hat, ging jedenfalls ruckzuck in einer halben Stunde.

  • Diese “Marmelade-Schnellgerichte” würden mich interessieren, der Vorrat muss dezimiert werden – vielleicht mögt ihr ja mal ein paar Rezepte posten?
    Liebe Grüße, Margit

  • Ich werde Mailin nachher nach Rezepten fragen. Mein Lieblingsgericht in der Richtung ist übrigens eine Art Pfannkuchen, der auf dem Blech im Backofen gemacht und mit frischen Beeren belegt wird. Geht ebenfalls ruckzuck und ist köstlich.

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.