Zwiebel Batterie

Im Moment kommen sage und schreibe 32 Prozent der Besucher dieses Blogs über das Suchwort “Zwiebel Batterie” von der Suchmaschine Google. Ich beschwere mich ja gar nicht, aber was zum Geier ist eine Zwiebel-Batterie???

Um die armen Suchenden nicht ganz im Regen stehen zu lassen, habe ich selbst mal nachgesehen, was eine Zwiebelbatterie ist. Ich vermute es geht um das Youtube-Video How to Charge an iPod using electrolytes and an onion, dass dort inzwischen schon knapp fünf Millionen mal angesehen wurde. Erwartungsgemäß geht es nicht so sehr um den Anbau von Zwiebeln im Hobbygarten, sondern es zeigt, wie man die Akkus seines iPod mit Hilfe einer Zwiebel aufladen kann. Das hört sich irgendwie ziemlich umweltfreundlich an, deshalb hier das Video in seiner ganzen Pracht:

Nachtrag: Aufgrund der Diskussion zu diesem Thema sicherheitshalber noch der Hinweis, dass man das auf keinen Fall zuhause ausprobieren sollte, zumindest nicht, wenn man (wie ich) keine Ahnung hat wie das eigentlich alles funktioniert.

11 Kommentare zu Zwiebel Batterie

  • Ich bin zwar nicht über Google (über den Suchbegriff “Zwiebel-Batterie” zu euch gekommen, fand das Video trotzdem recht interessant. ;-)
    Euren Link hab ich irgendwo im Garten-Netz aufgegabelt und gebookmarked, und ich werde euch von nun an häufiger besuchen, denn schon allein der Titel “Wir sind im Garten” gefällt mir. So ein Schildchen hängt bei uns im Sommer auch oft an der Haustür. *grins*

    LG – Ulrike

  • Benny

    dazu sollte man allerdings sagen, dass das ganze halt eben NICHT funktioniert – aus biologischen / physikalischen gründen. was man damit allenfalls schaft, ist seinen usb-anschluss seines ipods zu zerstören.
    schon mal im video darauf geachtet, wieso wohl das kabel so komisch aufgewickelt um und unter dem ipod liegt oder was das wohl für ein ‘kasten’ unter dem ipod ist? doch nicht etwa eine lochmaske, mit angeschlossenem computer, der mit der freien hand zum richtigen zeitpunkt angeschaltet wird? (man achte auf kameraführung und sichtbarkeit der hände)

    man man man. ein bisschen kritische behandlung von gehypten youtube-videos sollte doch wohl erwartet werden können, oder?

  • Hallo Benny,

    naja, in der Diskussion zu dem Video sind die Ansichten über die chemisch/physikalischen Hintergründe durchaus gespalten. Ich halte mich da mangels Ahnung lieber zurück, denn ich wollte eigentlich nur wissen, warum plötzlich so viele Leute mit dem Begriff “Zwiebel Batterie” hier aufschlagen und nach was die eigentlich suchen.

    Ach ja, wie gesagt, ich kenne mich da nicht so gut aus. Wieso denkst du, dass keine Potentialdifferenz zwischen den Polen entstehen kann? Und wenn tatsächlich kein Strom erzeugt wird, wie kann dieses Experiment den USB-Port des iPod zerstören?

  • Benny

    zerstören ist vielleicht ein zu hartes wort, ich meine damit verdrecken usw.
    gut tut es ihm jedenfalls nicht.

    es kann meines erachtens nach keine potentialdifferent entstehen, weil die zwiebel sich vollständig mit dem energiedrink vollsaugt und sich aus chemischen gründen gleichmäßig innerhalb der zwiebel verteilt. damit strom fließen kann, müssten – und pol jeweils in unterschiedlichen materialien stecken, damit eine differenz entstehen kann. oder zumindest weit genug von einander weg, damit auch geringe gradienten ausreichen. bei einem usb-stecker ist da allerdings nicht der fall. soweit zu meinem schul-naturwissenschafts-wissen.

    was natürlich der glaubwürdigkeit recht abträglich ist, ist die tatsache, dass der selbe youTube nutzer auch ein video publiziert hat, in dem er einen fernseher mit einer AAA-batterie (!) betreibt. recht unglaubwürdig wenn ihr mich fragt.

  • OK, Du hast mich insoweit überzeugt, dass ich eine Warnung unter das Video gepackt habe.

    Ich werde das demnächst einfach mal selbst ausprobieren und messen, ob da Strom fließt. Obwohl ich auch so meine Zweifel habe, glaube ich nicht, dass sich die Zwiebel einfach so vollsaugt. Bei der Zwiebel handelt es sich ja um einen lebenden Organismus, in dem der Fluss von Wasser und Elektrolyten stark durch Osmose und andere (teils aktive) Prozesse beeinflusst ist.

  • Danke für dieses interessante Video … ich habe dieses Thema auch gleich im Hausgarten.net Blog aufgenommen. http://www.hausgarten.net/blog/641-zwiebel-batterie-do-okostrom-yourself/
    Viele Grüße,
    Marcel

  • Peeet

    Hier wird von Video Ratgeber http://www.spotn.de nachkontrolliert ob es wirklich funktioniert einen Ipod mit Gatorade und einer Zwiebel zu laden.

    http://www.spotn.de/view_video.php?viewkey=a54e94377e6ae2eded4d&page=1&viewtype=&category=mr

  • xmoex

    hier ein beispiel bzgl. apfel: Der Galvanische Apfel

    warum hier ausgerechnet eine zwiebel verwendet wird weis ich auch nicht… aber jedenfalls sollte die vollgesogene zwiebel ähnliche eigenschaften wie ein apfel haben…

    das ganze funktioniert, solange die kontakte, zwischen denen der strom fliessen soll aus unterschiedlichen materialien bestehen… ich denke beim usb-anschluss sind wohl die “inneren” kontakte aus kupfer, die äusseren vermutlich verchromt, was also dann diese bedingung erfüllen würde…

    das problem besteht nur darin, das eines der beiden materialien durch korrosion langsam aufgelöst wird! ich denke für ein paar minuten mach das nichts, aber über tage würde ich das nicht ausprobieren… abgesehen davon ist die stomstärke relativ niedrig, weshalb mehrere zwiebeln parralel geschaltet werden sollten :-)

  • Sehr aufschlussreich, danke Dir xmoex!

    Bei mir funktionierte der Link auf die PDF-Datei nicht (kann an meinem Rechner liegen) Im selben Ordner befindet sich aber auch noch eine HTML-Datei, die offenbar auch den angesprochenen Versuch beschreibt: Der Galvanische Apfel

  • Leider funktionieren inzwischen beide Links zur TU-Berlin nicht mehr.

  • Erkan

    Hallo, ich habe gerade das Video gesehen und finde es lustig, weil ich schon ähnliche Videos dieser Art gesehen habe wo man praktisch aus dem Nichts Strom erzeugen möchte. Das funktioniert nicht, denn aus Nichts kommt Nichts. Man kann nur eine Energieform in eine andere umwandeln und dabei gibt es Verluste. Die Zwiebel Batterie ist so realistisch wie das perpetuum mobile. Lustig finde ich es auch deshalb weil die Zwiebel gewählt wurde, ich liebe die Zwiebel abar als Stromerzeuger funktioniert sie nicht.

    Das iPod befindet sich mit der gewickelten Leitung auf einem kleinen Kasten und in diesem ist sicherlich eine Spule unter Strom (an der Spule liegt Spannung an) wodurch dann durch Induktion eine Spannung an der iPod Leitung erzeugt wird. Dies führt dann dazu, dass etwas Strom fließt.

    Soetwas kann man immer dadurch entlarven indem man dahin sieht bzw. sich denkt was von der Kamera verdeckt wird.

    Ich halte es für einen Fake aber lustig und unterhaltsam ist es trotzdem :)

    Grüße

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.