Der Hut des Indiana Jones

Vorhin rief mich ein netter Herr an, der sich als Redakteur der “Aktuellen Schaubude” des NDR vorstellte und mich fragte, ob ich zufällig die Telefonnummer des Hutmachers kenne, der den Hut von Indiana Jones gemacht hat. Verblüfft fragte ich noch mal nach, ob ich mich vielleicht verhört hätte. Ja, Marc Kitter, der wohne doch in Otterstedt war die Antwort.

Leider kannte ich niemanden mit diesem Namen, aber die Sache interessierte mich dann doch. Also recherchierte ich mal selbst ein wenig im Internet. Auf einer Indiana Jones Fanseite gibt Marc Kitter tatsächlich an, dass er in Otterstedt wohnt.

Hier laufen ja durchaus gelegentlich Leute mit – ähm – ungewöhnlichen Hüten rum, aber an einen solchen Indiana Jones Hut kann ich mich beileibe nicht erinnern. Auflösung brachte dann dieser Bericht bei RTL-aktuell. Marc Kitter wohnt offenbar inzwischen in Reeßum, einem Nachbarort von Otterstedt. Wie auch Spiegel-online bestätigt, hat er tatsächlich den Hut für den neuen Indiana Jones Film gemacht. Echt interessant, was hier alles für Leute wohnen, die ich noch gar nicht kenne.

So, nun aber wieder raus in den Garten, klasse Wetter heute!

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.