Fundstücke aus dem Garten

Fundstuecke aus dem Garten

Fundstücke aus dem Garten

Interessante Dinge, die die Kleingarten-Archäologin Teichrose von “Jungfer im Grünen” da an die Oberfläche gefördert hat. Gestern habe ich mal unsere diesjährigen Fundstücke herein geholt und nachgesehen, ob etwas interessantes dabei ist. Leider können wir nicht mal entfernt mit Teichroses Funden konkurrieren.

Auch unser Garten wird schon sehr lange – wahrscheinlich seit etlichen Jahrhunderten – gärtnerisch genutzt. Dabei bleibt natürlich immer mal etwas im Boden zurück und mit der Zeit taucht das dann auch wieder auf.

Das meiste davon (Glasscherben, kleine verrostete Metallteile usw.) wandert sofort in den Müll, aber die etwas interessanteren Dinge sammeln wir im Gartenhaus. Das Bild zeigt einen Teil der diesjährigen Ausbeute. Außer einigen Scherben von Ton- und Keramikgeschirr,  einer 4711-Flasche und einem Hemdknopf sind wir leider leer ausgegangen.

Das meiste davon wird wohl nun auch in den Müll wandern. In vergangenen Jahren hatten wir (und davor drei Generationen unserer Vorfahren) erheblich mehr Glück. Auf dem Dachboden bewahren wir eine Kiste mit all den Fundstücken auf, die über die Jahre nicht in den Müll gewandert sind. Hier zum Beispiel ein paar versteinerte Seeigel und Donnerkeile und ein paar Webstuhlgewichte, die der Boden wieder heraus gerückt hat. Die Versteinerungen sind natürlich sehr alt, die Gewichte dürften aus der Bronzezeit stammen.

5 Kommentare zu Fundstücke aus dem Garten

  • Wow, sind doch tolle Sachen dabei. Solche uralten Gewichte und Donnerkeile möchte ich auch gern mal ausgraben!

  • GabiG.

    Bei den “Webstuhlgewichten” dürfte es sich vermutlich viel eher um Spinnwirtel handeln. Für Webgewichte sind sie zu rund, gleichmäßig und akurat.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Handspindel
    Webgewichte laufen doch mehr Konisch zu und haben das Loch nicht in der Mitte.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Webgewicht
    Von der Datierung schwer zu sagen. Bronze – Eisenzeit – Frühmittelalter, alles möglich

    Gruß Gabi

  • Great idea for a post: cool archeology finds from the garden. Or, at least that’s what I think the post was on, my German dictionary is AWOL and my Deutshe comprehension was never that great. Neat little treasures, my kids would love that kind of thing.

    Christine in Alaska

  • So schöne Funde! Bei uns tauchen nur immer wieder mal Lego-Teile auf und Bauschutt. Dabei träume ich immer von der ultimativen Schatzkiste, die ich eines Tages beim Buddeln finde. Das wird aber wohl nix werden: Unser Haus stammt aus den 1970er Jahren, davor war hier nur Auwald.
    Liebe Grüße, Margit

  • Also in unserem Garten finden sich auch jedes Frühjahr interessante Dinge beim Anlegen von neuen Beeten an. Die sind aber häufig wesentlich größer und leider in der Regel nur was für die Mülltonne. Da auf unserem Grundstück früher mal eine Schlachterei stand, finden sich leider selbst im Garten immer mal wieder entsprechende Überbleibsel.

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.