2012

Am 21.12.2012 endet der Maya-Kalender. Logischerweise geht dann mit ihm auch gleich die ganze Welt unter. Ich persönlich finde das etwas ärgerlich, weil ich letztes Jahr, als ich noch nix von diesem Weltuntergang wusste, noch einige Apfel- und Birnenunterlagen veredelt habe.

Wie ist das nun eigentlich, muss man den Weltuntergang in die anstehenden Planungen für das nächste Gartenjahr einbeziehen, oder hält man es mit Martin Luther, der gesagt haben soll:  Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich doch heute noch mein Apfelbäumchen pflanzen.

Einige unverbesserliche Ignoranten behaupten immerhin, dass der Maya-Kalender 2012 überhaupt nicht endet, sondern dass nur eine neue Epoche beginnt. Andere behaupten sogar, die Maya hätten keinen Schimmer von Planet X oder von Plattentektonik oder von Synchronisationsstrahlen aus dem Zentrum der Milchstraße gehabt und hätten daher solche Katastrophen gar nicht vorhersagen können.

Am besten wird sein, wir halten es doch lieber mit Luther und geben der Hoffnung eine Chance …

[youtube yZKd-_HCeSQ]

Weblinks:

3 Kommentare zu 2012

  • Ja, die Endzeitstimmung hält selbst in die Gärten Einzug :-). Also ich scher mich nicht drum und werde lustig drauflos gärtnern.

  • Agustina Giaquinta

    I enjoy checking into all the assorted styles of 12 21 2012 theory, I imagine one good idea that has come of all of this, even if nothing comes about is that it has opened our psyches to the possibility that we may not be here forever and that we need to cherish the lifespan we have.

  • Zilpzalp

    Einfach mal fleißig anbauen, vielleicht kann man ja noch Erdbeeren oder Tomaten aus dem Garten brauchen, um eine Apokalypse zu überstehen ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.