Garten-Zitate

Logo der Zitatsammlung Wikiquote

Meine Güte, ist das öde! Eben komme ich zufällig in Wikiquote der Zitatsammlung der Wikimedia Foundation am Stichwort Garten vorbei. Gibt es da denn wirklich nichts peppigeres als zum Beispiel

  • Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen.” – Cicero
  • In meiner Freizeit widme ich mich außerdem der Gartenarbeit. Etwas wachsen zu sehen ist das Schönste der Welt.” – Donna Leon

Abgedroschener geht’s ja kaum noch, man braucht nur einen Garten und schon ist man der glücklichste Mensch der Welt. Bei anderen gärtnerischen Stichworten wie zum Beispiel Unkraut sieht es auch nicht viel rosiger aus.

Wie ging noch mal dieser Unkraut-Spruch von Oskar Kokoschka – “Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner”, den finde ich ziemlich passend für Unkraut. Leider kann ich ihn trotzdem nicht in Wikiquote einfügen. Zum einen fehlt mir eine zuverlässige Quelle für dieses Zitat, zum anderen hat mir der Komisston im Änderungsformular vollständig die Lust genommen nach einer solchen Quelle zu suchen. (“Kein Zitat ohne vollständige Quellenangabe!“) Wie wäre es statt solch harscher Befehle zur Abwechslung mal mit vollständigen Sätzen oder zumindest mit einem locker eingeflochtenen “bitte”? Ich rate dem Autor dringend sich einen Garten zuzulegen, denn in seinem “Garten der Zuneigung blüht die Zärtlichkeit” offenbar nicht.

4 Kommentare zu Garten-Zitate

  • Histo

    Es ist ein Wiki mit einem ANSPRUCH, aber das wird jemand wie Sie nie kapieren. Dass es unendlich viele absolut wertlose Zitatesammlungen im Netz mit schönen Garten-Zitaten im Web gibt, die niemand überprüfen kann, weil keinerlei reputable Quelle angegeben ist, sollte vielleicht mal die Spur eines Nachdenkens auslösen. Wenn einfach nur Inhalte in Wikiquote reingerotzt werden, ohne sich im mindesten über die Grundsätze des Projekts zu informieren, ist eine gewisse Strenge unvermeidlich. Miese Hobby-Dilettanten finden, sieh oben, genügend andere Möglichkeiten, Garten-Zitate in die Welt zu setzen. Und tschüss.

  • Hui, gleich im ersten Satz der Hinweis auf den hohen Anspruch und eine Beleidigung – gelungene Kombination ;-)

    Naja, vielleicht hatte ich mich ja in meinem Artikel etwas undeutlich ausgedrückt. Ich war durchaus Willens eine Quelle zu suchen, ohne diese hätte ich den Spruch auch nicht eingestellt! Nein, mein Artikel enthält genau zwei Thesen:

    • 1. Die Zitate in Wikiquote (zumindest bei den Stichworten, bei denen ich nachgesehen habe) sind langweilig und bedienen in hohen Maße abgedroschene Klischees.
    • 2. Die Ansprache an die potentiellen Autoren in der Eingabemaske ist im Befehlston gehalten und daher (zumindest für mich) wenig einladend.

    Noch ein kurzes Wort zu meinem Artikel. Möglicherweise konnte ich auch das nicht gut rüberbringen, er war keineswegs böse sondern viel mehr konstruktiv gemeint. Wie Du vielleicht beim Lesen dieses Blogs bemerkt hast, verweise ich sehr regelmäßig und mit Überzeugung auf Artikel der Wikipedia. Ich fände es schön, wenn das bei Wikiquote auch so wäre – ist es aber nicht! Statt des Hinweises, ich sei zu blöd um das Konzept von Wikiquote jemals zu verstehen, wäre es daher meiner Ansicht nach schlauer gewesen, mir zu erläutern, wieso der Kommisston notwendig ist und warum besonderer Wert auf Zitate gelegt wird, die abgedroschene Klischees bedienen.

  • Den Ton des ersten Kommentars finde ich undiskutabel. Aber wieso überhaupt so eine Stimmung aufkommt, kann ich mir schon erklären. Nachdem jeder in der Wikipedia Beiträge ändern kann, wird auch immer wieder viel Schindluder getrieben. Manche sehen daran wohl ihre Projekte zerbrechen, die sie eigentlich mit viel Ehrgeiz und nach bestem Wissen und Gewissen betreiben.

    Wenn man soetwas erlebt hat, will man dann verhindern, dass es noch einmal passiert. So könnte ich mir das jedenfalls vorstellen.

  • Ja klar, ich verstehe das natürlich auch. Die Leute stecken da viel Arbeit rein und dann kommt so ein Hansel daher und mosert rum. Ich kenne das aus anderen Bereichen durchaus auch. Trotzdem würde ich dem Autor etwas mehr Gelassenheit im Umgang mit Kritik wünschen. Manchmal kann man da ja eben doch Ansätze für Verbesserungen rausziehen.

    Übrigens ist meine persönliche Meinung ja nun wirklich nicht die allein selig machende. Was ich langweilig finde, das finden andere vielleicht total spannend. Heute würde ich den Artikel deshalb möglicherweise auch anders (oder gar nicht) schreiben. Als ich das schrieb suchte ich aber gerade etwas und war offenbar leicht genervt ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.