Flohsamen

Flohsamen

Flohsamen

Im Frühjahr entdeckte ich in der Küche einer Bekannten ein Glas mit kleinen schwarzen Samen. Als Hobbygärtner ist man da natürlich sofort hellwach. Sie berichtete, dass es sich um Flohsamen handelt. Diese Flohsamen sollen ein wahres Wundermittel gegen alle möglichen Beschwerden zu sein. Natürlich konnte ich nicht widerstehen – ich habe eine kleine Reihe von diesen Samen im Garten ausgesät.

Die Samen sind in wenigen Tagen aufgelaufen und freudig weiter gewachsen. Leider werden die inzwischen gut 40 Zentimeter hohen Pflanzen nun langsam von dem noch viel schneller wachsenden Kürbis in die Zange genommen. Ob ich also in nächster Zeit selbst sehr viele Flohsamen ernten kann ist eher fraglich.

Eine Recherche im Internet ergab, dass es zwei Arten gibt, deren Samen als Flohsamen gehandelt werden – Indischer Flohsamen (Plantago ovata, auch Plantago fastigiata oder Plantago insularis oder Plantago ispaghula) und Flohsamen-Wegerich (Plantago afra, auch Plantago psyllium).

Flohsamen-Wegerich

Flohsamen-Wegerich (Plantago afra)

Um den Indischen Flohsamen wie er in der Wikipedia beschrieben ist, handelt es sich bei unseren Pflanzen ganz sicher nicht – der Habitus der Pflanze ist völlig anders und auch die Samen sehen anders aus. Obwohl die Samen sehr dunkel sind vermute ich mal, dass es sich um den Flohsamen-Wegerich handelt. Einige Unterschiede zu den verschiedenen Beschreibungen dieser Art (unser Wegerich verzweigt sich aus den Blattachseln) führe ich darauf zurück, dass ich ihn sicherlich viel zu eng gesät habe und dass er zuletzt auch noch mit heftiger Konkurrenz durch den Kürbis zu kämpfen hatte.

Die Samen der beiden Flohsamen-Arten sind äußerst quellfägig. Wenn sie in Wasser gelegt werden, dann nehmen sie relativ schnell etwa die zehnfache (Gewichts-)Menge an Wasser auf und die Samen umgeben sich mit einem geschmacklosen Schleim. Die Samen von Plantago afra sollen sogar noch etwas quellfähiger sein als die von Plantago ovata.

Da die Samen selbst ziemlich leicht sind, ist der Volumenzuwachs aber längst nicht so groß wie der Gewichtszuwachs. Das Volumen der Samen ist nach dem Quellen gerade einmal doppelt so groß wie vorher.

Flohsamen vor dem Quellen Flohsamen nach dem Quellen

Durch diese hohe Quellfähigkeit können Flohsamen überall dort eingesetzt werden, wo bei uns traditionell der ebenfalls sehr quellfähige Leinsamen verwendet wurde. Mit viel Wasser eingenommen sollen Flohsamen Verstopfungen beheben. Andererseits sollen sie aber auch gegen Durchfall helfen. Darüber hinaus sollen Flohsamen bei regelmäßiger Einnahme den Blutzuckerspiegel senken und dadurch bei leichtem Diabetes mellitus andere Mittel überflüssig machen. (Da würde ich aber unbedingt vorher den Arzt befragen.) Sie sollen auch gegen Gicht helfen, weil sie den Harnsäuregehalt im Blut verringern.

Flohsamen enthalten kaum verdauliche Kohlenhydrate. Deshalb werden sie bei bestimmten Diäten eingesetzt um den Magen zu füllen und dadurch das Hungergefühl zu verringern. Und angeblich sollen Flohsamen sogar eine gewisse Schutzwirkung gegen Darmkrebs besitzen weil sich der Schleim schützend auf die Darmwand legt. Wie viel von diesen Wirkungen tatsächlich in unabhängigen Studien belegt ist, kann ich leider nicht sagen. Zumindest schwört unsere Bekannte auf Flohsamen bei Verdauungsstörungen.

Weblinks:

Werbung:

12 Kommentare zu Flohsamen

  • Wo kann ich diese Flohsamen bekommen? Ganz normal im Reformhaus?

  • Ich bin nicht ganz sicher, aber ich glaube, die gibt es überall in Reformhäusern oder Bioläden.

    • Ich habe gerade kurz bei Amazon vorbeigeschaut und am Ende des Artikels ein paar Werbelinks eingefügt. Dort überwiegen die Angebote für Flohsamenschalen. Irgendwie sind die mir aber etwas unheimlich, deshalb hatte ich sie im Artikel nicht erwähnt. Flohsamenschalen binden sogar die 50-fache Menge Wasser.

  • Anne

    Hi!
    war der Anbau denn nun erfolgreich?
    Ich würde mir die Samen auch gern selbst im Garten heranziehen, wenn das möglich ist. Wie war der Ertrag?
    Danke und schönen Gruß!

    • Es haben sich natürlich auch wieder neue Samen gebildet. Bei unseren wenigen Pflanzen hat sich die Ernte aber nicht wirklich gelohnt. Ich denke, wenn man mehr davon aussäht, dann wird man auch eine ordentlich Ernte einfahren können.

  • Gabi

    Hallo Heiner,
    Dein Kommentar ist zwar jetzt schon eine Weile her – aber ich wollte trotzdem nachfragen, wie der weitere Anbau vom Flohsamen war?
    Habe gerade ein Päckchen mit Samen hier liegen und war mich gerade am fragen, wie man die geernteten Samen haltbar machen kann?
    Vielleicht ließt Du die Zeilen ja noch…

  • Petra

    Hey, schöner Bericht. Ich verwende die Flohsamen viel beim kochen, da sie noch mehr aufquellen wie Chia Samen. Ich schaue mich immer gerne nach Rezepten um und bin diesmal auf leckere Kartoffelpuffer mit Flohsamen gestoßen, habe euch das Rezept bei gefügt, echt zum empfehlen.
    Liebe Grüße
    die Petra

  • Bert

    Hallo,

    Toller Artikel! Mir sind Flohsamen schon länger ein Begriff, und ich habe auch schon viele verschiedene Flohsamen Produkte ausprobiert. Zur Zeit backe ich sogar meine eigenen Brötchen mit Hilfe von Flohsamen Pulver. Ich merke richtig wie ich, durch die quellende Wirkung gesättigt werde, wenn ich Flohsamen zu mir genommen habe. Ich kann jedem nur ans Herz legen die Samen mal auszuprobieren.

    Wenn mir bisher die Flohsamen ausgegangen sind, habe ich immer über xxx geschaut welche ich mir als nächstes bestelle.
    Da mein Garten allerdings ein großes Hobby von mir ist werde ich direkt selber mal ausprobieren mir meine eigenen Pflanzen hochzuziehen.

    Liebe Grüße Bert

  • Luise

    Finde diesen Artikel sehr interessant, habe schon einiges im Netz darüber gelesen. Die Flohsamen haben mir bei meinem Reizdarmproblem sehr geholfen. Kann die diese auch wirklich nur empfehlen.

  • vitaaurum

    Hallo Heiner,
    nun schon einige Jahre her, aber mich hätte wirklich interessiert, ob du von den Pflanzen wiederum Samen ernten konntest. Wenn das im eigenen Garten klappen würde, wäre ja super! Danke und liebe Grüße von Andreas

Antworten auf Sara

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.