Hausmittel gegen Erkältung

Komme Deinem Monitor lieber nicht zu nahe! Ich bin nämlich ziemlich erkältet und ich will Dich ja nicht anstecken!

Sollte ich aber doch schon jemanden angesteckt haben, dann gibt es zum Glück eine Vielzahl von Hausmittelchen, um jede der 100 bis 200 Erkältungen zu überstehen, die ein Mensch in seinem Leben angeblich durchmacht. Obwohl sich bei uns natürlich längst ein erprobtes Arsenal solcher Hausmittel angesammelt hat, wollte ich doch trotzdem mal wissen, was es da sonst noch so alles gibt.

Man mag glauben, dass sich Grippeviren durch homöopathische Mittel oder durch antivirale Mittel der pharmazeutischen Industrie direkt bekämpfen lassen – ich persönlich glaube, dass mein Immunsystem das viel besser kann. Bei den Hausmitteln geht es mir also vor allem darum, die Erkältungs-Woche erträglicher zu machen. Mein Immunsystem kann sich dann in Ruhe um die Viren kümmern.

Die Beschwerden, die sich bei so einer Erkältung einstellen, kann man zum Beispiel so aufdröseln:

Fieber

Fieber ist gut! Fieber ist ein Zeichen dafür, dass das Immunsystem seinen Kampf gegen die Krankheitserreger aufgenommen hat. Es gibt eine Reihe von Studien (viele Quellen siehe hier), die nahe legen, dass fiebersenkende Maßnahmen sowohl bei einfachen Erkältungen wie auch bei schwereren Erkrankungen eine Verlängerung der Krankheit und vermehrte Komplikationen zur Folge haben. Steigt das Fieber allerdings über 39 Grad oder hält es längere Zeit an, dann ist es trotzdem ratsam, einen Arztbesuch in Erwägung zu ziehen.

Als fiebersenkende Hausmittel gelten zum Beispiel folgende:

  • Kalte Wadenwickel: Geschirrhandtücher werden in Wasser getränkt und für einige Zeit (z.B. 20 Minuten) um die Waden gelegt. Als Varianten werden zum Teil Umschläge mit verdünntem Obstessig oder Quark (Quarkwickel, Topfenwickel) genannt.
  • Kalte Waschungen: Der ganze Körper wird mit einem kalten nassen Waschlappen abgerieben (bibber)
  • Prießnitz-Halswickel: oha, wer’s mag…
  • Fiebersenkende Kräutertees: Sucht man nach fiebersenkenden Teekräutern, dann findet man nicht selten lange Listen, bei denen man das Gefühl hat, dass so ziemlich jedes Kraut, in der Lage ist Fieber zu senken. Einige Tees, die entweder häufig genannt werden oder bei denen die fiebersenkende Wirkung nachgewiesen ist, sind zum Beispiel Rindenabsude des Apfels, Blätter von Espe (Zitterpappel) und Weiden (enthalten Salicylsäure), Katzenminzen, Helmkraut, Lindenblüten, Holunderblüten usw.

Gliederschmerzen

Ich habe versucht heraus zu bekommen, was eigentlich genau die Ursache für die Gliederschmerzen ist, unter denen man bei einer Erkältung oft leidet. Leider habe ich da nicht viel Konkretes gefunden. Entweder sind es Nebenwirkungen des Fiebers oder es sind Folgen der Stoffwechselprodukte der krankmachenden Bakterien oder es ist irgendetwas anderes. Jedenfalls können die Gliederschmerzen recht unangenehm sein.

Das bewährte Wundermittel gegen Gliederschmerzen ist eine heiße Badewanne. Das Bad erhöht die Körpertemperatur und fördert damit die Durchblutung. Wenn man sowieso schon Fieber hat, sollte man es natürlich nicht übertreiben. Außerdem sollte man vorsichtig sein, dass man nicht überkopf geht, wenn man aus der Badewanne aufsteht – der Kreislauf ist sowieso schon angeschlagen. Erkältungs-Badezusätze wie Eukalyptusöl, Thymian, Menthol, oder Fichtennadelöl fördern ebenfalls die Durchblutung und wirken darüber hinaus auch schleimlösend.

Halsschmerzen, Heiserkeit

Die meisten Erkältungen werden von Viren ausgelöst. Die geschwächten Schleimhäute werden dann aber nicht selten auch noch von Bakterien befallen. Die entzündeten Schleimhäute führen dann zu Halsschmerzen und Heiserkeit. Bewährte Hausmittel gegen diese Halsschmerzen sind zum Beispiel:

  • Schal umbinden, damit der Hals warm bleibt.
  • Gurgeln mit Salzwasser. Bei mir bewirkt das immer Wunder.
  • Gurgeln mit Kamillentee oder Salbeitee
  • Kartoffelwickel oder Quarkwickel um den Hals (hört sich ja schlimm an)
  • Viel trinken

Schnupfen und Husten

Husten ist ebenfalls gut! Der Körper befördert durch das Husten Schleim aus den Atemwegen. Wenn dann aber Husten und starke Halsschmerzen zusammen fallen, dann ist das ziemlich unangenehm. Um dem Husten zu begegnen soll viel getrunken werden (egal ob warm oder kalt). Auch alle schleimlösenden Maßnahmen helfen dem Körper, die Atemwege freizuhusten. Zu den schleimlösenden Maßnahmen zählen zum Beispiel:

  • Erkältungsbäder
  • Kräutertee (z.B. Ingwer, Spitzwegerich , Huflattich , Fenchel , Thymian , Lindenblüten usw.)
    Ich persönlich schwöre auf Thymiantee mit Fenchelhonig; Mailin bevorzugt einen Tee aus frischem Ingwer.
  • Hustensaft aus Schwarzem Rettich (wirkt bei mir Wunder)
  • Heiße Hühnersuppe
  • Zwiebeltee
  • Inhalation mit ätherischen Ölen
  • Kopfdampfbäder
  • Nasenspühlungen mit Salzwasser
  • Viel trinken

Zwiebeltee? OK, eigentlich geht es mir ja auch schon wieder viel besser…

Weblinks:

4 Kommentare zu Hausmittel gegen Erkältung

  • Franziska

    Leider beginnt ja bald wieder die Erkältungs- und Grippezeit. Sport und gesunde Ernährung sind meiner Meinung nach der Schlüssel zum Erfolg!
    Viele Grüße!

  • Die Besten Erfahrungen bei Halsweh habe ich mit heißem Zitronensaft gemacht: Den Saft einer Zitrone in einem Teehäferl mit einem Teelöffel Zucker vermischen und mit kochendem Wasser aufgießen. Möglichst heiß genießen.

    • Wieder etwas dazu gelernt ;-)

      Eigentlich wollte ich gerade einwenden, dass Vitamin C nicht hitzebeständig ist und dass man die Zitrone lieber nicht mit kochendem sondern mit heißem Wasser übergießen soll – stimmt offenbar nicht. (Und außerdem ist es wohl nicht nur das Vitamin C. dass die Wirkung der heißen Zitrone ausmacht)

      Es gibt im Rahmen von “Jugend forscht” mehrere Arbeiten (z.B. “Sind die Vitamine noch zu retten? 2005 von Heike Laschin, Andreas Gehlich und Jannes Gladrow) , die darauf hinweisen, dass Vitamin C eher langsam abgebaut wird und dass der Abbau auch beim Erhitzen hauptsächlich vom Gehalt des in der Lösung befindlichen Sauerstoff abhängt.

  • Danke für diesen Artikel, der diesjährige August sorgt dafür dass ich die Tipps schon jetzt benötige *grml*.

    Bei GuteFrage.net stand noch eine Seite die zu deinen Weblinks passen würde: http://www.mamas-hausmittel.de/erkaeltung/

    LG Sarah mit dem Halswickel..

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.