Ausrüstung für eine Hüttenwanderung

Traditionsgemäß machen wir mindestens einmal im Jahr eine größere Wandertour. In akuter Vorfreude auf die nächste Tour habe ich eben schon mal meine Packliste mit Mailins Liste verglichen. Dieses ist nun meine meine völlig überarbeitete Ausrüstungsliste für unsere nächste Hüttentour in den Alpen. Ein “X” in der zweiten Spalte bedeutet, dass ich den entsprechenden Ausrüstungsartikel für unerlässlich halte.

Packliste/Checkliste für eine 7-14tägige Hüttenwanderung

Klamotten

Die Klamotten werden streng nach dem Zwiebelschalenprinzip ausgewählt!

  • 1. Schicht: Langärmliges Unterhemd mit Fähigkeit zum Schweißtransport. Kann bei warmen Wetter oder in der Hütte auch als T-Shirt getragen werden.
  • 2. Schicht: Isolationsschicht. Eine oder mehrere Lagen, die der Isolation dienen (Woll-Pullover, Fleece-Pullover, Softshell-Jacke)
  • 3. Schicht: Witterungsschutz: Regendichte Jacke

Und nur um das klar zu stellen – wer im Hochgebirge wandern geht, ohne vernünftige Kleidung mitzunehmen (z.B. weil weil ja Hochsommer ist), der begibt sich in akute Lebensgefahr!

Bezeichnung Bemerkungen
2 Stück Unterhemd X Funktionsmaterial, keine reine Baumwolle!
2 Stück Unterhose X Funktionsmaterial, keine reine Baumwolle!
2 Stück BH Frau möge mir verzeihen, dass ich mich mit den Feinheiten angemessener Wander- und Sport-BHs nur begrenzt auskenne. Soweit ich es verstanden habe sind die Teile aber auch als “Funktionswäsche” erhältlich.
lange Unterhose X
Badehose/Bikini X Meine Bermudas sind im Zweifel bei sehr warmem Wetter auch als kurze Hose geeignet. Die kommt also immer mit.
2 Paar Wandersocken X angeblich soll man die Socken schon eingelaufen und mindestens einmal gewaschen haben
leichter Fleece-Pulli X
warmer Fleece Pullover X
Softshell-Jacke X
Regenjacke X
Wanderhose, Gürtel X sollte sehr strapazierfähig sein und sollte schnell trocknen, also keine Jeans!
Regenhose X
Mütze X Wenn Kälteeinbrüche möglich sind (was in den Alpen immer gegeben ist) dann muss es eine warme Mütze mit Ohrenschützern sein.
Schal, Schlauchtuch Ohne Schal gehe ich nicht wandern!
Handschuhe X
Wanderstiefel X
Hüttenschuhe X Wenn man gute Wandersocken hat, reichen die evtl. auch als Hüttenschuhe. Ich nehme gerne Crocs mit, weil die sehr leicht und bequem sind.
Gamaschen, Grödel/Spikes wenn Schnee oder Matsch zu erwarten ist

Rucksack, Ausrüstung

Neben den absolut notwendigen Dingen sind hier auch einige mehr oder weniger unnütze Dinge aufgeführt

Bezeichnung Bemerkungen
Rucksack,optional Seitentaschen X 35 Liter reichen vollkommen! Ich verwende sogar nur einen 28 Liter Rucksack an den ich aber notfalls zwei 4 Liter Seitentaschen anbringen kann.
Rucksackregenhülle X möglichst im Rucksack integriert und schnell aufzuziehen
Trinkblase im Rucksack X Die Trinkblase im Rucksack ist superpraktisch. Flaschen (1,5 – 2 Liter) sind dagegen sperrig und sie behindern regelmäßiges trinken.
kleine (faltbare) Trinkflasche X zum Umfüllen von Wasser in die Trinkblase (manche Hütten haben etwas gewöhnungsbedürftige Quellen für Trinkwasser)
Hüttenschlafsack (Jugendherbergsschlafsack) X Falls auch draußen übernachtet werden soll zusätzlich ein isolierender Schlafsack und eine Isomatte.
leichtes Sitzkissen X Äußerst nützlich bei einer kurzen Rast
Wanderstöcke sehr praktisch, aber nicht unbedingt notwendig
Handy, Ohrhörer, Ersatzakku, Ladegerät Moderne Smartphones sind (sogar ohne Empfang) äußerst praktisch.Sie können als Taschenlanpe, Uhr und Wecker eingesetzt werden und sie haben meist einen GPS-Empfänger. Obwohl wir natürlich Papier-Karten mitnehmen haben wir auch immer alle Karten der geplanten Strecke (incl. GPS-Track der Strecke) im Handy. So merkt man sofort, wenn man vom Weg abkommt.
Taschenmesser X
Trillerpfeife X um bei Unfällen auf sich aufmerksam zu machen. Wir haben zusätzlich kleine Pfeifen als Zipper an den Reißverschlüssen der Rucksäcke
Kompass, Höhenmesser wenn man damit umgehen kann …
Taschenlampe, evtl Stirnlampe X evtl. im Handy vorhanden
Feuerzeug wichtig für Raucher ;-)
Wecker evtl. im Handy vorhanden
mp3-Player evtl. im Handy vorhanden
Wanderkarten, eigene Aufzeichnungen zur Route X
Notizbuch, Schreibzeug X Notizen können evtl auch im Handy,gemacht werden
Lesestoff
hochwertige(!) Sonnenbrille, Gletscherbrille
kleines Fernglas als Hobbyastronom unerlässlich
Kamera, evtl Kameratasche, Objektive, Blitz, Ersatzakku, Ladegerät als Blogger unerlässlich
Ersatzschuhbänder kann man auch zur Reparatur an der Ausrüstung einsetzen
Kletterausrüstung (Klettergurt, Klettersteigset, Bandschlaufen, Helm, Handschuhe) nur bei Bedarf
Lawinenausrüstung nur bei Bedarf
Ausweis, Führerschein, DAV-Ausweis, Krankenversicherungskarte, Tickets X
Bargeld, EC-Karte, Kreditkarte X

Hygiene, Proviant

Die Ansprüche sind hier (auch zwischen Männern und Frauen) recht unterschiedlich, hier nur das Notwendigste

Bezeichnung Bemerkungen
Zahnputzzeug, Rasierzeug, Duschgel/Seife, Haarshampoo,  Taschenspiegel, Kamm X
Tampons, Pille, Kondome
dünnes, schnell trocknendes Handtuch Ich persönlich halte diese modernen, dünnen, schnell trocknenden Trecking-Handtücher für ziemlich ungeeignet, weil sie nur wenig Wasser aufnehmen. Ich nehme lieber ein kleines Handtuch in der Größe eines Waschlappens mit.
Notapotheke X Stichworte: Zerrungen, Verstauchungen, Schmerzen, Wunden, Magen- und Darm, Augen, Hals, Nase, Ohren, Rettungsdecke …
Blasenpflaster X wenn man eine Blase hat wirken die Teile Wunder!
persönliche Medikamente
Sonnencreme X
Mückengel X
Lippenpflegestift
Taschentuch X
Klopapier X nicht zu unterschätzen ;-)
Ohrstöpsel X Im Lager einer Berghütte kann es nachts manchmal ziemlich laut sein (manche Leute schnarchen und andere träumen wild).
Brille, Ersatzbrille
Brausetabletten, evtl Teebeutel für’s Trinkwasser
Traubenzucker-Plättchen, Müsliriegel, Mini-Salami, Studentenfutter etc. X für den Hungerast zwischendurch

Und hier gibt esunserePackliste auch noch mal als PDF: packliste.pdf

Einige “Wanderartikel” hier im Blog:

Meilerhütte

Meilerhütte auf dem Kamm des Wettersteingebirges

2 Kommentare zu Ausrüstung für eine Hüttenwanderung

  • Notwendig sind die Wanderstöcke nicht, das stimmt schon. Aber sie sind nicht nur praktisch, sondern schonen auch die Kniegelenke. Beim Abwärtsgehen halten sie enorm viel von den Gelenken ab, weil man bei richtigem Gebrauch viel Körpergewicht darauf verlagern kann.

  • Kai

    Vielen Dank für diese umfangreise Auflistung der Dinge, die man mitnehmen sollte. Hat mir auf jeden Fall geholfen. Gruß Kai

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.