Flohmarkt in Reeßum

Gestern stand, wie jeden ersten Sonntag Sonnabend im Monat, wieder einmal der Flohmarkt in unserem Nachbarort Reeßum auf dem Programmplan. Dieses Mal war nicht mehr zu übersehen, dass die Gartensaison mit aller Macht beginnt. Überall wurden Pflanzen und Gartengerätschaften angeboten. Unsere eigene Ausbeute war allerdings eher gering und bestand aus einer einzigen schwarzen Stockrosen-Pflanze.

Wahrscheinlich sollten wir dort demnächst einmal selbst etwas anbieten. Mit den Pflanzen, die an diesem Wochenende ihren Weg auf unseren Komposthaufen gefunden haben, hätten wir sicher ein kleines Vermögen machen können. Ach ja, das geht ja nicht, am Wochenende haben wir ja überhaupt keine Zeit, weil wir im Garten buddeln ;-)

Hier ein paar Impressionen:

Flohmarkt

Flohmarkt

Flohmarkt

5 Kommentare zu Flohmarkt in Reeßum

  • PEDRO

    HALLO ES GEHT UM DEN HALLENFLOHMARKT IN REEßum was ist da los nach 7 jahren duldung sind die behörden in rotemburg und sotrum plötzlich der meinung sie müssen den veranstalter alle möglichen auf lagen von gesetzes wegen machen.ich würde mich sehr freuen wenn es gleichgesinnte gibt die das nicht so hinnehmen wollen. meldet euch danke pedro

  • Ich bedaure es auch sehr, dass es diesen Flohmarkt nicht mehr gibt!

    Bevor unser Blog nun aber zum Sammelpunkt der weltweiten “Pro Reeßumer Flohmarkt”-Bewegung wird, muss ich doch mal kurz darauf hinweisen, dass der Veranstalter in sieben Jahren nicht bereit (oder in der Lage) war das allmonatliche Verkehrschaos zu verhindern. Meiner unmaßgeblichen Meinung nach wäre das sehr einfach gewesen, denn auf der Parkplatz-Weide ist massenweise Platz vorhanden. Es bestand also keinen Grund die Straße völlig zuzuparken und damit die Nachbarn zu nerven.

  • pedro

    hallo heiner vielen dank für deine stellungsnahme vieleicht ist dir nicht aufgefallen das besagte weide sehr wohl als parkplatz hergerichtet wurde.die genehmigungs gebühren aber so hoch ausfallen, das sich die ganze sache wohl nicht lohnt. es sei den die flohmarkthänler sind bereit ca. 100€ FÜR STANDTGEBÜREN ZU ZAHLEN außerdem sind aus meiner sicht es nur wenige nachbarn die sich gestört fühlen, veranstalter und flohmarkthändler bringen steuern in die gemeindekasse. aber wen man ein schlafdorf sein will, müssen wir und viele hundert tollerantere menschen das so hinnehmen vielen dank das ich euren block missbrauchen durfte es kommt nicht wieder vor ich werde es bei den printmdedien zum beisbiel kreisszeitungen versuchen an die öffentlichkeit zu bringen danke pedro

    • Schon klar, dass die Weide als Parkplatz hergerichtet war und auch genutzt wurde. Das Problem war allerdings, dass niemand dafür gesorgt hat, dass die Leute dort tatsächlich alle parken. In der Praxis herrschte auf der Straße doch regelmäßig Ausnahmezustand wenn Flohmarkt war.

      Wie gesagt, ich find’s auch schade, dass es den Flohmarkt nicht mehr gibt. Allerdings habe ich eben auch ein gewisses Verständnis für die Nachbarn.

  • Hi,

    Klasse Blog hast du.

    Wir haben heute die Liste der uns bekannten Flohmärkte Trödelmärkte Wochenmärkte in der Region Emsbüren in Emsland veröffentliche.

    Schau doch mal rein, kannst uns auch gerne einen Kommentar hinterlassen.

    Viele Grüsse aus dem Emsland

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.