GesundRegion Wümme-Wieste-Niederung

Wow, wie ich aus unserer Kreiszeitung entnehmen konnte, wohnen wir jetzt in der GesundRegion Wümme-Wieste-Niederung, klasse. Ähm, aber was genau ist eigentlich eine GesundRegion Wümme-Wieste-Niederung ?

Als Internet-Nerd befragt man dazu natürlich erstmal die gängigen Suchmaschinen. Dort findet man eine erstaunliche Anzahl von Personen und Firmen, die in ihren Referenzen irgendwelche Voruntersuchungen, Entwicklungskonzepte und Planungsarbeiten im Zusammenhang mit der GesundRegion angeben. Als einzige bereits fertiggestellte Maßnahme fand ich (vielleicht habe ich nicht lange genug gesucht) einen Hinweis auf die Einweihung eines frisch gepimpten Pendlerparkplatzes in unserer Nachbargemeinde Sottrum.

Hmm, ein GesundRegion-Parkplatz? Obwohl er nur ein paar Autominuten von uns entfernt liegt, hatte ich noch nie etwas davon gehört, dass er mit einem Fachwerk-Unterstand, einer Biotopterrasse und einem Ökopfad zu einem “Tor zur Gesundheitsregion” aufgemöbelt worden war. Biotopterrasse? Ökopfad? Keine Ahnung, was das ist – sollte man sich vielleicht mal aus der Nähe ansehen:

GesundRegion Wümme-Wieste-Niederung

Zugegeben, der Parkplatz ist ganz hübsch geworden – für einen Parkplatz. Und den kleinen Ökolehrpfad mit vorwiegend heimischen Heilkräutern und -sträuchern fand ich sogar ziemlich gelungen. Aber hätte ich nach ausgiebiger (und sicher nicht ganz billig) Planung einen Parkplatz direkt an der viel befahrenen B75 und ca. 100 Meter von einer Abfahrt der noch viel mehr befahrenen A1 aufgemöbelt? Da ging es wohl weniger um die GesundRegion als vielmehr darum eigenes Geld für die Befestigung des Pendler-Parkplatzes zu sparen.

Wenn ich schon einen Ökolehrpfad angelegt hätte, dann wäre das noch drei Autominuten weiter gewesen. Dort befindet sich nämlich eine echte Rarität, das letzte Wanderdünengebiet Norddeutschlands. Um uns etwas von der B75 zu erholen haben wir nach dem Parkplatzbesuch noch einen kleinen Abstecher dorthin zur Heideblüte in das Naturschutzgebiet Voßberge bei Everinghausen gemacht:

Und ja, sowas nennt man in unserer Gegend wirklich Berge. Ich bitte darum, in den hinteren Reihen das Kichern einzustellen!

Siehe auch:

Weblinks:

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.