Große Steine

Inhalt:

Wir sind steinreich! Die letzten beiden Eiszeiten haben hier in unserer Gegend eine Menge Steine hinterlassen, von denen einige doch etwas unhandlich sind. Die Wikipedia erkennt einen Findling zwar erst ab einer Größe von einem Kubikmeter an, aber ich glaube, mit sowas kennen wir uns hier besser aus. Bei uns gilt ein Findling auch schon als Findling, wenn man mehr als einen Schlepper braucht um ihn aus einem Feld zu bergen.

Unglaublich, welchen logistischen Aufwand und welche Mühe es gekostet haben muss, solche Steine in der Gegend herum zu schleppen, noch bevor es motorgetriebene Schlepper gab. Trotzdem haben unsere Vorfahren in der Trichterbecherkultur vor 4000 bis 5000 Jahren diese Mühe auf sich genommen, um sich Kultstätten zu bauen und einflussreiche Mitglieder ihrer Gemeinschaft darunter zu beerdigen. Am vergangenen Wochenende haben wir eine kleine Rundreise in die Umgebung unternommen, um uns mal wieder einige dieser Stätten anzusehen.

Großsteingrab im Steinfelder Holz

Megalithgrab im Steinfelder Holz

Übrigens habe ich keine klare Vorstellung, wieso sich meine Kamera entschlossen hat die Fotos so lila einzufärben. Entweder hatte das Licht durch das bunte Laub wirklich diese Farbe oder der Geist eines der hier Beigesetzten hatte da seine Hand im Spiel.

Großsteingrab am Spachelsberg bei Steinfeld

Der Hünenkeller in Nartum

In der Grabkammer des Nartumer Hünenkellers hat etwa im Jahre 1910 eine Eiche das Licht der Welt erblickt. Diese Eiche ist inzwischen zu einem stattlichen hundertjährigen Baum herangewachsen und hat in der Zwischenzeit sogar einen der Decksteine des Grabes verschoben.

Megalithengrab Nartum

Weblinks:

Werbung:

1 Kommentar zu Große Steine

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.