Welttag des Gartentisches

Ich finde diesen ganzen World-Sonstwas-Day-Firlefanz ziemlich lustig. Inzwischen gibt es so viele Aktionstage für irgendwas, dass kein einziger Tag des Jahres mehr frei ist.

Gestern war zum Beispiel der Welttag des geistigen Eigentums. Ich will nicht schon wieder darauf herum reiten, für wie verkommen ich den Anspruch auf “geistige Eigentumsrechte” am Erbgut von Pflanzen, Tieren und sogar Menschen halte. Auch nicht darauf, dass der 26. April mich persönlich viel mehr an ein Ereignis im Jahr 1986 erinnert. Damals durchstreifte ich mit meiner WG alle Göttinger Lebensmittelgeschäfte, um wenigstens ein paar von den letzten unverstrahlten Milchreserven für den frisch geborenen Sohn einer Mitbewohnerin zu ergattern.

Nein, ich rufe lieber einen ganz neuen Aktionstag aus – den Welttag des Gartentisches (in Fachkreisen auch World Garden Table Day genannt).

Gestern hat sich bei uns in Sachen Gartentisch nämlich so einiges bewegt. Ich fasse mal kurz zusammen:

Balkontisch

Selbst gebauter Balkontisch

Mailin fand, dass unser uralter Balkontisch inzwischen etwas unansehnlich geworden ist. Ich fand diesen Tisch schon immer ziemlich wackelig. Also haben wir uns entschlossen, einen neuen ganz genau passenden und vor allem wackelfreien Frühstückstisch für den Balkon zu zimmern. Gesagt, getan. Zumindest zum Verfassen von Blogbeiträgen eignet sich der neue Balkontisch schon mal vorzüglich!

Das da hinten in der Ecke ist übrigens eine Paprika. Ich weiß, ich weiß, die Eisheiligen, aber unter den Pflanzenlampen ist einfach kein Platz mehr. Ein paar von unseren frostempfindlichen Pflanzen müssen nun leider irgendwie draußen klar kommen.

Reiterstübchen

Das Reiterstübchen

Der alte Balkontisch dient jetzt als Abstellfläche für Bierflaschen im “Reiterstübchen” – einer kleinen Sitzecke an der Pferdeweide, in der sich Mailin häufiger mit ihren Freundinnen zum Plausch trifft.

Die fruchtig-poppige Outdoor-Tischdecke hat Mailin aus der Stadt mitgebracht. Auf dem Foto von heute Morgen sieht die Decke mit ihrem bunten Apfel-Motiv etwas – wie soll ich sagen – gewagt aus, aber bei Sonnenschein betrachtet passt sie eigentlich ganz gut.

Gartentisch in der Sitzecke

Gartentisch in der Sitzecke

Und zuletzt der Hammer. Am Wochenende bot ein hiesiger Sonderpostenmarkt einen großen (167 mal 97) und ziemlich edlen Gartentisch für 59 Euro an. Vormals soll er angeblich 169 Euro gekostet haben. Mailins Recherche im Internet ergab für das Model Avenue sogar Preise weit oberhalb von zweihundert Euro, also haben wir uns den Tisch gestern mal näher angesehen – und dann gleich das letzte verfügbare Exemplar mitgenommen.

Dieser Tisch ziert jetzt unsere Vollschatten-Sitzecke im Garten, in der wir uns an heißen Tagen oder zum Grillen (oder bei Gartenpartys) aufhalten.

Bei den fadenscheinigen Begründungen für die Auswahl des Termins mancher anderer Aktionstage reicht so viel Gartentisch-Aktivität an einem Tag doch wohl aus, um den 26. April in Zukunft als Welttag des Gartentisches zu feiern, oder?

4 Kommentare zu Welttag des Gartentisches

  • Okay – der Termin ist gebongt. Ich ziehe dann mit dem Welttag des Gartenstuhls nach – endlich haben wir genug davon *g*. Mit dem großen Tisch habt ihr wirklich ein Schnäppchen gemacht, aber dein selbstgebauter aus Holz gefällt mir noch besser.
    Lieben Gruß
    Elke

  • Elke, ich mag Holztische auch tausend mal lieber. Aber an der Stelle lassen die Vögel gerne mal was von oben fallen, und da ist ein Holztisch dann leider nicht so pflegeleicht. Deswegen ist der neue gekaufte Tisch leider beschichtet. …und mit einem Wisch ist alles weg….:-)

    lg Mailin

  • Da geben sich die Hersteller nun so eine Mühe mit ihrem sagenhaft hochwertigen Topalit Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff und Du nennst ihn einfach ganz profan beschichtet

  • Mertje

    Garten Sitzgruppen
    Wenn die Sonne das erste Mal lacht und die ersten Insekten summen, möchten die meisten Menschen sich zurück lehnen und den Augenblick genießen. Meist möchte man dies auf seiner eigenen Terrasse oder auf seinem Balkon tun. Doch um die Natur wirklich genießen zu können, bedarf es einer Sitzgelegenheit im eigenen Garten oder auf dem Balkon. Man möchte viel Zeit im Garten verbringen und daher schafft man sich die richtigen Gartenmöbel an. Man möchte Zeit mit Freunden, der Familie oder auch mit Bekannten im Garten verbringen und daher schafft man sich eine Sitzgruppe für den Garten oder auch den Balkon an.

    Der Garten oder der Balkon werden im Sommer das zweite Wohnzimmer unter freiem Himmel und somit ein Ort, an dem das Wohlfühlen und die Gemütlichkeit an erster Stelle steht. Und genau aus diesem Grund sollte man klären, welche Garten Sitzgruppe überhaupt zum eigenen Stückchen Land passt! Wer viel Zeit mit Freunden und der Familie draußen verbringen möchte, sollte sich eine etwas größere Sitzgruppe anschaffen.

    Sitzgruppen also Gartenmöbel sind, wenn sie ungeschützt stehen, regelmäßig Sonne, Wind und Wetter ausgesetzt. Daher sollte man sich genau überlegen, für welches Material man sich entscheidet. Man sollte beim Kauf von Gartenmöbeln immer auf hohe Wetterbeständigkeit der Möbel achten.

    Die Sitzgruppe aus Kunststoff ist noch heute ein Klassiker wegen ihrer hohen Wetterbeständigkeit. Man findet die Sitzgruppe aus Kunststoff in vielen Gärten, denn diese ist nicht nur sehr witterungsbeständig, sondern auch noch sehr pflegeleicht. Eine gern verwendete Alternative zu Kunststoff sind Sitzgruppen aus Metall, Aluminium, Gusseisen, oder Eisen mit

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.