Paprika und Chilis vorziehen

Paprika und Chili brauchen ewig um ganz abzureifen. Deshalb gehören Paprika und Chili bei uns auch immer zu den ersten Pflanzen, die wir im Haus vorziehen. Wir beginnen schon Ende Januar/Anfang Februar mit der Aussaat der ersten Sorten.

Eigentlich gibt es gar keine klare Abgrenzung zwischen Paprika, Peperoni, Pfefferoni, Piripiri,Chili usw. Alle gehören zur Gattung Paprika (Capsicum). Die verschiedenen Paprika-Arten können sich zum Teil sogar gegenseitig befruchten, so dass es massenweise Varietäten in allen Farben und Formen gibt. Letztlich bezeichnet man mit dem Begriff Chili aber eher die kleineren und schärferen Paprika-Sorten, während man mit dem Begriff Paprika eher die großen und milderen Sorten bezeichnet.

Samen quellen lassen

Samen quellen lassen lassen. Die Gefäße müssen vernünftig beschriftet werden!

Bevor wir die Samen in die Erde bringen, lassen wir sie zunächst für einen Tag in Wasser quellen. Erfahrungsgemäß steigt dadurch die Keimfähigkeit und die Samen keimen erheblich schneller.

Ob es wirklich nötig ist, dem Wasser noch irgendwelche Hilfsmittel beizugeben kann ich leider auch nicht sagen. Wir machen das jedenfalls nicht. Einige Autoren schwören darauf, dem Wasser etwas Spülmittel hinzuzugeben, um die Benetzung der Samen zu verbessern. Andere geben etwas Flüssigdünger dazu, weil das angeblich helfen soll die Keimruhe zu brechen. Angeblich soll auch eine 0,3prozentige Wasserstoffsuperoxid-Lösung (H2O2) als Keimbeschleuniger und Desinfektionsmittel helfen. Eine 1-2prozentige Salpeter-Lösung (KNO3) soll das Keimen der Samen ebenfalls beschleunigen.

Das mag alles richtig sein; da wir aber noch nie große Probleme hatten unsere Paprika auch ohne Zusatzmittel zum Keimen zu bringen, lassen wir es einfach.

Wichtig ist es, die Gefäße mit den Samen vernünftig zu beschriften. Die Keimlinge von Riesen-Paprika und Bonsai-Chili sehen sich später nämlich recht ähnlich und es kann leicht zu Verwechslungen kommen.

Aussaat in Reihen

Chili-Aussaat in Reihen

Nachdem die Samen einen Tag lang im Wasser gelegen haben, säen wir sie in eine magere Anzuchterde. An mehreren Stellen habe ich gelesen, dass Paprika und Chili Lichtkeimer sind. Das ist definitiv Quatsch! Zumindest sind sie keine obligatorischen Lichtkeimer, denn wir bedecken die Samen schon immer mit etwas Erde und hatten nie Probleme damit. Je nach Größe der Samen streuen wir etwa drei/vier Millimeter Erde über die Samen und drücken das Ganze dann leicht an.

Selbst geerntete Samen stehen meist in ausreichender Menge zur Verfügung, wir können sie also “breitwürfig” aussäen und später vereinzeln. Bei zugekauften Samen (wie den Bhut Jolokia auf dem Foto) sind oft nur wenige Samenkörner in der Tüte. Die legen wir dann lieber einzeln in Reihen ab. Auch hier ist es wieder nötig die Reihen genau zu beschriften.

Anzucht von Chilis in abgedecker Schale auf der Heizung

Anzucht von Chilis in einer abgedecken Schale auf der Heizung

Während des Keimens benötigen die Chili-Samen hohe Temperaturen von mindestens 25 Grad, besser sogar 30 Grad.Wir erreichen das, indem wir die Schalen auf die Radiatoren der Heizung stellen.

Um eine Überhitzung zu vermeiden legen wir sicherheitshalber Frühstücksbretter unter die Schalen. Zusätzlich decken wir die Schalen mit einer Folie oder einer zweiten Schale ab, damit die Samen nicht austrocknen

Bonsai-Chili

Bonsai-Chilis breitwürfig gesät

Nachdem die kleinen Chili-Pflanzen aufgelaufen sind, brauchen sie Licht. Viel Licht! Die Temperatur kann dagegen ruhig etwas niedriger liegen. Die Abdeckung wird also abgenommen und die Schalen kommen an ein Südfenster oder im Februar sogar besser unter eine künstliche Lichtquelle, die gut 12 Stunden am Tag eingeschaltet bleibt.

Übrigens sind Chilis nicht nur wärmeliebend, sondern auch kälteempfindlich. Vorsicht also beim Lüften. Die Schalen müssen dann evtl. in eine andere Ecke des Zimmers gestellt werden.

Siehe auch:

Werbung:

Weblinks:

3 Kommentare zu Paprika und Chilis vorziehen

  • Mann bin ich froh das ich in Asien wohne wo es immer warm ist das spaart ganz immens Arbeit. Chili in den Boden gesteckt und nach 9 Monaten haben die Büsche meist schon 50-200 Chilis. In unserem Garten haben wir 7 Sorten

  • Ich gestehe Schlittschuh laufen geht hier nicht aber ich muss auch sagen als Kölner wo es fast immer nur Schneematsch gab ich vermisse die Kälte nicht. Ich lebe nun in den Philippinen wo es eigentlich immer warm ist. Durchschnittstemperatur ist bei uns auf der Insel immer gepflegte 26 Grad

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.