Ein Hardcore-Gartenwochenende

Die Wetteraussichten sind miserabel! Deshalb haben wir an diesem Wochenende so richtig rangehauen. Eigentliich wollte ich die einzelnen Arbeiten zwar twittern, aber wenn ich das mit den ganzen Arbeiten dieses Wochenendes mache, dann habe ich anschließend keine Follower mehr, weil sie sich alle wegen Informations-Overflow verabschiedet haben.

Bodenbearbeitung

  • Unkraut, dass von den Wegen in die Beete gewachsen war, abgeschält und auf den Kompost gefahren
  • den gesamten Gemüsegarten gefräst
  • Stellen, die mit der Fräse nicht erreichbar waren (z.B. um die Obstbäume) gehackt und mit dem Sauzahn durchgezogen

Aussaaten, Auspflanzungen

  • Schalotten (Golden Gourmet) gepflanzt
  • Rote Steckzwiebeln (noname) gepflanzt
  • Rote Steckzwiebeln (Piroska Rot) gepflanzt
  • Steckzwiebeln (Stuttgarter Riesen) gepflanzt
  • Zwiebeln (Zittauer Gelbe) gesät
  • Heckzwiebeln (eigene Nachzucht) gesät
  • Zuckererbsen (eigene Nachzucht) gesät
  • Edelwicken gesät
  • Dill (eigene Nachzucht, überjähriges Saatgut) gesät
  • krause Petersilie (Mooskrause 2) gesät
  • glatte Petersilie gesät
  • Spinat (Matador) gesät
  • Möhren (Nantaise 2) gesät
  • Kresse gesät
  • Salbei (eigene Nachzucht, gelbblühend) gesät
  • Risslinge von verschiedenen Heidelbeeren gesteckt
  • Topinambur (eigene Nachzucht) gepflanzt
  • Schleifenblume gesät
  • Gladiolen (Mix) gepflanzt
  • Japanische Blumenmischung gesät
  • Weißdorn (eigene Nachzucht, im Kühlschrank überwintert) gesät
  • Weißdorn (eigene Nachzucht, im Gartenhaus überwintert) gesät

Das ist das, was in unserem Notizbuch steht. Eigentlich war da noch einiges mehr wie z.B. Gartenhaus aufgeräumt, Chip-Budding ausprobiert, Schlehe zurecht gestutzt, anschließend die Schrammen an den Händen und Armen behandelt…

2 Kommentare zu Ein Hardcore-Gartenwochenende

  • Eindrücklich. Da wäre noch eine Stelle in unserer Baumschule frei;-) Insbesondere da du ja auch firm in allen Vemehrungsarten bist;-)

  • ;-)

    Leider nix zu machen, ich muss erst mal meinen Muskelkater auskurieren…

    Das Chip-Budding habe ich übrigens erstmal nur an einer Haselnuss ausprobiert – wird deshalb wohl nicht klappen. Da man das aber angeblich über die ganze Vegetationsperiode machen kann, werde ich es sicherlich demnächst auch mal an Obstbäumen probieren.

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.