Eingerollte Blätter an Tomaten

Eingerollte Blätter an Tomatenpflanzen sind ein ein jährlich wiederkehrendes Phänomen, um das man sich gewöhnlich aber nicht all zuviele Sorgen machen muss. Meist kommt es bei den betroffenen Pflanzen nicht einmal zu nennenswerten Ertragseinbußen. Allerdings werden die Blätter mit der Zeit etwas ledrig und brüchig, die ganze Pflanze sieht irgendwie krank aus. In Gartenbüchern und Internet werden alle möglichen Ursachen für die eingerollten Blätter angegeben:

  • allgemeines Anzeichen für Stress
  • starke Schwankung zwischen Tag- und Nachttemperatur
  • stark schwankende Wasserversorgung
  • Überdüngung, zu starke Stickstoffdüngung
  • zu starkes Ausgeizen (???)
  • stark sortenabhängig

Alle Autoren sind sich einig, dass es sich nicht um eine Krankheit handelt, solange nicht weitere Symptome (insbesondere Nekrosen) zu erkennen sind. Gelegentliche Hinweise auf Wassermangel sind natürlich Quatsch. Bei Wassermangel werden die Blätter und die Stengelspitze schnell schlaff. Die Pflanze rollt dann zwar auch ihre Blätter ein, um die Oberfläche zu verringern, aber schon kurz nach dem Gießen sieht sie wieder aus als wäre nichts gewesen.

Eingerollte Blätter der Tomate

Eingerollte Blätter der Tomate

Vor allem die Sortenabhängkeit kann ich eindeutig bestätigen. Bei uns sind etliche Sorten überhaupt nicht betroffen, andere ein wenig und die Sorte Safari extrem stark. Die Samen für unsere beiden Safari Tomaten hatten wir aus Früchten entnommen, die wir vor ziemlich genau vor einem Jahr in einem Supermarkt gekauft hatten. Beide Pflanzen haben sich zunächst fantastisch entwickelt, zeigen jetzt aber schon seit etwa einem Monat diese stark eingerollten Blätter.

Die Früchte der Safari sehen einfach klasse aus und sie schmecken auch gut. Der Ertrag wird allerdings eher nicht so üppig ausfallen. Auch wenn fast alle Autoren berichten, dass die eingerollten Blätter keine Auswirkung auf den Ertrag haben, führe ich den geringeren Ertrag unserer Safari doch auf die eingerollten Blätter zurück. Ich fände es schon sehr ungewöhnlich, wenn eine Halbierung der “Sonnenkollektor-Fläche” keine  Auswirkung auf den Ertrag hätte.

Siehe auch:

7 Kommentare zu Eingerollte Blätter an Tomaten

  • Oliver

    hm, bei uns hat nur eine von 4 Pflanzen eingerollte Blätter. Pflege der Pflanzen ist gleich, Standort, Sorte etc. Schon komisch …

  • stoecki

    Ich habe beobachtet, dass sich bei meinen Balkontomaten die oberen Äste mit Blättern umgeknickt wachsen. Woran liegt das? Wassermangel und Düngung kann es nicht sein. Erfolgt wöchentlich. Wasser jeden 2. Tag. Blätter auch nicht welk oder so.

    Hoffentlich wisst Ihr Rat.

    • Hallo stoecki, im Moment kann ich mir nicht so richtig vorstellen, wie diese “umgeknickt wachsenden Äste” aussehen. Da ich auch nicht weiß, wie viel Erfahrung Du mit dem Anbau von Tomaten hast, schieße ich einfach mal etwas ins Blaue:

      Eigentlich sollen Tomaten gar keine “Äste” haben. (Allerdings könnte man die Fiederblätter für Äste halten) Könnte es sein, dass Du die Pflanzen nicht ausgeizt? Dann bilden Tomaten nämlich oft ziemlich bizarre Formen. Mehr dazu hier

      Dann fällt mir noch ein, dass Tomaten bei Calciummangel merkwürdige nach unten gebogene Fiederblätter bilden. Das betrifft aber eigentlich eher die unteren Blätter. Kontrolliere vielleicht trotzdem mal, ob dein Boden/Dünger genug Calcium enthält, weil es sonst später auch noch zu Blütenendfäule kommen kann.

      Wenn Tomaten aufrecht wachsen sollen, dann brauchen sie einen Stab, an dem sie festgebunden werden. Allerdings brechen sie ohne Stab ebenfalls eher von unten her zusammen.

      Hmm, mehr fällt mir gerade nicht ein.

  • Kypke

    Ich freue mich sehr über die verschiedenen Ratschläge für eingerollte
    Blätter. Das hat mir sehr geholfen.

  • Antonius Westerm.

    Die Blätter beginnen sich im oberen Teil der Pflanze einzurollen. Der Prozess setzt sich nach unten fort. Insgesamt habe ich zehn Pflanzen im Gewächshaus. Zunächst war nur eine Pflanze betroffen. Inzwischen weist die zweite die gleichen Symptome auf. Beide Pflanzen waren zuvor, wie die anderen auch, kräftig und bildeten die ersten Früchte aus.
    Am Gießen, Düngen und Ausgeizen kann es nicht liegen.
    Sollte ich die Pflanzen ggf. vernichten??

    • Das kann man aus der Ferne natürlich nur schwer beurteilen. Ich würde sie jedenfalls nicht vernichten. Wie ich oben schon schrob sind eingerollte Blätter ein Phänomen, dass nicht unbedingt mit einer Krankheit in Zusammenhang steht.

  • han

    Das mit dem Ertrag könnte daran liegen das es hybrid sorten ausm supermarkt waren, tip: bestelle dir samenfeste sorten/ ursorten z.b. von kokopelli bingheimer saatgut oder dreschflegel übers internet.

    Liebe Grüße

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.