Eight and counting …

Billigspargel

Billigspargel

Oha, lohnt sich der Anbau von Grünspargel im eigenen Garten überhaupt, wenn man ihn auch für fünf Euro das Kilo im Supermarkt kaufen kann?

Klar, das lohnt sich allein schon wegen der kleinen Spargelspitzen, die im Moment aus dem frisch angepflanzten Spargelbeet schießen. Unglaublich, mit welcher Macht die jetzt gerade an die Oberfläche ploppen. Heute morgen schauten sechs Spitzen heraus, jetzt um zehn Uhr sind es schon acht.

Siehe auch:

6 Kommentare zu Eight and counting …

  • Ha – ich zähle zur Zeit auch! “Schneewittchen und die 7 Zwerge” wollte ich gestern noch posten, aber heute sind es schon neun … Das ging bei Euch aber bannich fix, schon so kurz nach der Pflanzung!
    LG Elke

    • Gestern Abend waren es bei uns auch genau neun. Wirklich irre, wie schnell die kommen. Ich denke, es geht hier hier so schnell, weil es ziemlich warm ist und weil sich unser sehr leichter Boden sehr schnell erwärmt.

  • Wir haben gestern auch schon die ersten Spargelspitzen gegessen :-). Also, es lohnt sich auf jeden Fall. Nichts schmeckt besser als der EIGENE Spargel :-). Viele Grüße, Brigitta

  • Zweieinhalb Wochen nach dem Pflanzen haben wir nun aufgehört zu zählen. Es sind 24 Pflanzen aufgegangen. Etliche davon schieben sogar schon einen zweiten Trieb:

  • Das hört sich ja echt super an… ich hab mir auch überlegt, Spargel anzubauen. Was braucht denn der Grüne Spargel alles an Pflege, damit so viele Sprossen kommen wie bei euch?

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.