Tomaten überkopf anbauen

Tomaten überkopf einpflanzen

Tomaten überkopf einpflanzen

Die Zahl der Gartenblogs, die über “auf dem Kopf stehende” Tomaten berichten, ist in den letzten Jahren rapide gestiegen. (Soweit ich mich erinnere gab es auch einige deutschsprachige Artikel zu diesem Thema. Leider konnte ich die aber nicht wiederfinden.)

Ehrlich gesagt habe ich bei dieser Anbaumethode so meine Zweifel. Da diese Tomate aber sonst wohl auf dem Kompost gelandet wäre haben wir es auch mal probiert. Insbesondere das Gießen der Tomaten ist bei dieser Methode nicht ganz einfach. Wenn man nur etwas zu viel gießt, dann läuft das Wasser unten aus dem “Topf” heraus. Und nasse Stängel und Blätter sind nun mal Gift für Tomaten. Wir werden sehen, wie lange die Pflanze klar kommt ohne Braunfäule zu bekommen.

Ich hatte schon mal kurz berichtet, woher die Pflanze weiß, wo oben und unten ist. Die Pflanze richtet sich auf, indem die Zellen auf einer Seite schneller wachsen als die Zellen auf der anderen Seite. Woher die Zellen auf der linken Seite hier wussten, dass sie schneller wachsen müssen als die Zellen auf der rechten Seite scheint bisher aber noch nicht so ganz geklärt zu sein. Irgendwie kommunizieren die Zellen der beiden Seiten anscheinend miteinander.

Und wo ich schon beim Geotropismus angekommen bin – sehr interessant war es in den vergangenen Tagen dem Mohn zuzusehen. Die Knospen des Mohn wachsen zunächst positiv gravitrop (also entsprechend der Erdanziehungskraft nach unten) wenn sie dann anfangen zu blühen werden sie plötzlich negativ gravitrop (sie wachsen also entgegen der Erdanziehungskraft nach oben).

Knospen des Mohn Blüte des Mohn

Siehe auch:

Weblinks (Tomaten überkopf anbauen):

Weblinks:

5 Kommentare zu Tomaten überkopf anbauen

  • Lieber Heiner! Ich kann mit dieser Anbaumethode auch nicht viel anfangen. Zum einen wachsen die Tomaten sowieso nach oben und zum anderen wird das Gießen sehr kompliziert – wo ist da der Vorteil?

    lg kathrin

  • Huhu

    He? Tomaten über Kopf züchten? Der erste April ist ja schon durch!

    Jetzt berichtet doch mal über den Vorteil des Überkopfwachsens?

  • Na, ist doch klar, man kann die Tomaten so auch unter Verkehrsflugzeugen anbauen. Das spart massenweise Anbaufläche ;-)

  • Ich habe dieses Jahr auch eine Tomate Kopfüber angepflanzt. Den Hängebeutel habe ich geschenkt bekommen und hatte auch noch eine kleine Pflanze übrig.
    Probieren kann man ja mal… Obwohl ich auch das giessen und die nassen Stengel als Problem sehe. Der Vorteil soll sein, dass die Wurzeln mehr Wärme bekommen?!
    Wir werden sehen! Aber interessant ausschauen tut es ja schon mal.
    LG Pee

    • Bei unserer Überkopf-Tomate sind demnächst die ersten Tomaten reif. Obwohl der Stängel nach den Gießen öfters mal nass wird, hat sich zum Glück bisher noch keine Braunfäule eingefunden (dann fliegt sie auch sofort raus). Allerdings ist die Pflanze vergleichsweise klein geblieben, was wohl vor allem daran liegt, dass der verwendete Joghurt-Eimer zu klein ist.

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.