Bad Garden

Klasse, der Kerbel ist zu 100% aufgelaufen

Wir haben beschlossen, wir machen es so wie die Banken – wir gründen einen “Bad Garden“!

Zum Beispiel habe ich im Frühjahr eine Reihe uraltes Kerbel-Saatgut ausgesät. Leider sind davon aber nur drei Samenkörner aufgegangen. Mit unserem neuen Bad Garden ist das aber absolut kein Problem. Ich habe die sterilen Samen einfach in den Bad Garden ausgelagert. Dadurch sieht das Kerbel-Ergebnis in unserem Garten echt klasse aus. 100 Prozent der drei Samenkörner sind aufgegangen.

Bloß, wie haben die Banken es geschafft, dass der Steuerzahler die Kosten übernimmt? Ich muss mal beim Bundesfinanzministerium anrufen und fragen, ob sie unseren Bad Garden nicht vielleicht auch gleich mit übernehmen können. Ist doch nicht meine Schuld, dass altes Saatgut schlecht aufgeht!

Weblinks:

7 Kommentare zu Bad Garden

  • Sisah

    Himmel, was bist du fleißig, ich komm gar nicht nach mit dem Lesen. Vor einer Stunde wollte ich zum klebrigen Salbei meinen Senf dazugeben, jetzt sind wir hier schon bei der genialen Idee, einen Bad Garten anzulegen!
    LG
    Sisah

  • Ich vermute mal, das ist nur ein vorübergehender kreativer Schub. Wenn sowas noch mal vorkommt, sollte ich vielleicht etwas davon für unkreative Tage zurückhalten ;-)

  • Hi hi hi – ich kringel mich grad vor Lachen!
    Kann ich noch ein paar “Einlagen” in Eurem Bad Garden machen? Ich hätte noch eine Kiste frisch ausgesäten Lauch zu bieten, die die Katze von der Fensterbank geschmissen hat, sowie ein paar mickrige Auberginenpflanzen. Dazu geb ich Euch noch 3 vertrocknete Kohlsetzlinge.
    LG Bettina

  • Hahaha, der “Bad Garden” ist klasse und … effffektiv :D Weiterhin viel Erfolg damit.
    Schöne Gartengrüße, Jörg

  • @Bettina: Klar kannst Du noch Einlagen machen! Wenn das Finanzministerium nicht wenigstens eine Milliarde raushauen kann, reagiert es doch wahrscheinlich gar nicht ;-)

    Wir legen natürlich auch noch die beiden Maispflanzen ein, die vom Maiszünsler gekillt wurden.

  • daniel

    :-) geile idee!

    ich würde frisch von wühlmäusen (vermutlich…) abgeknabberte tomaten abgeben, also echte bad tomatoes

  • Hallo!

    Also ich finde das eine gesunde Einstellung zum Gärtnern :-) Ich bin auch immer der Meinung was wachsen will soll wachsen, Pflanzen die sich nicht vertragen sollen’s bleiben lassen.

    Hätte für Deinen Bad-Garden u.a. einen sehr rückständigen Paprika anzubieten *fg*

    Liebe Grüße vom “Balkon-Gärtner”

    Gerry

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.