TCM-Drogen im Garten

Ich mag die Publikationen der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL). Folgerichtig sehe ich in unregelmäßigen Abständen mal nach, ob es dort etwas neues gibt. Wie überall im Internet muss man nicht unbedingt alles glauben, was die dortigen Experten schreiben und gelegentlich muss man auch einiges an “konventionellem” Beiwerk abziehen, aber trotzdem bieten die Publikationen fast immer einen höchst kompetenten Überblick über das gerade behandelte Thema.

Vor ein paar Tagen fand ich dort etliche neue Kulturanleitungen für TCM-Drogen. Huch, Drogen, ist sowas bei den Bayern denn überhaupt erlaubt? Und was zum Geier ist eine THC-Droge TCM-Droge?

Beeren der TCM-Pflanze Goji

Ach so, TCM ist die schlichte Abkürzung für Traditionelle Chinesische Medizin. Obwohl wir mit den Gojibeeren selbst auch schon mehrere TCM-Pflanzen im Garten haben, sind wir eigentlich eher nicht besonders TCM-mäßig angehaucht. Andererseits bin ich immer gleich Feuer und Flamme, wenn es um neue Kräuter für den Garten geht. Und hey, wieso eigentlich nicht selbst mal etwas Fangfeng zur Behandlung von Erkältungen herstellen. Hier also die Links:

Soweit ich die Publikationen verstanden habe, stellt der Anbau dieser Pflanzen für uns Hobbygärtner keine unüberwindliche Hürde dar. Teilweise sind die TCM-Pflanzen sogar recht dekorativ und auf jeden Fall erspart man sich Unsicherheiten über Schwermetallbelastung oder Kontamination mit Pilzgiften und Pestiziden importierter TCM-Drogen.

Unsicherheiten bezüglich der natürlichen Inhaltsstoffe dieser Drogen lassen sich dagegen leider nicht so leicht aus dem Weg räumen. Nimm diese Pflanzen also wirklich nur dann zu dir, wenn Du ganz genau weißt, was Du tust.

Siehe auch:

Werbung:

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.