Stachelbeeren einkochen

Die Stachelbeerbüsche hängen voller Früchte. Heute haben wir die Äste etwas entlastet und drei Kilogramm nicht ganz reife Stachelbeeren geerntet. Da der Platz in der Gefriertruhe im Herbst sowieso wieder knapp genug wird, haben wir die Beeren (Stachelbeeren sind wirklich Beeren) eingekocht.

Stachelbeeren

Auch wenn Stachelbeerbüsche äußerst stachlig sind, ist das Pflücken der Beeren relativ leicht. Man hebt die Zweige mit einer Hand an der Spitze an und pflückt die Beeren dann einfach von unten ab. Das geht ganz schnell.

Leider ist es damit noch lange nicht getan. Bei Pflücken bleibt meist ein Teil des Stiels an der Beere. Außerdem befinden sich an der gegenüberliegenden Seite der Frucht die vertrockneten Überreste der Blüte. Beide müssen entfernt werden. Das dauert ganz schön lange.

In manchen Rezepten wird sogar dazu geraten, dass man die Beeren auch noch einzeln anstechen soll. Dadurch soll verhindert werden, dass sie beim Einkochen aufplatzen. Ich persönlich halte das für Quatsch, denn wenn man unserem Rezept folgt, dann besteht für die Beeren kein vernünftiger Grund aufzuplatzen. Dazu werde ich nachher aber noch mal ein paar Versuche machen.

Rote Stachelbeeren Grüne Stachelbeeren

Rezept Stachelbeeren einkochen

Zutaten

  • drei Kilogramm feste, nicht ganz reife Stachelbeeren
  • 1 Liter Wasser
  • 850 Gramm Zucker
  • optional: ein großer Esslöffel dunkler Rübensirup

Zubereitung:

Die Stachelbeeren werden in lauwarmen Wasser gewaschen. Anschließend werden die Stiele und die vertrockneten Blütenreste entfernt.(Wie gesagt, das dauert ewig!) Das Wasser wird zum Kochen gebracht und der Zucker wird darin aufgelöst. Dieses Mal habe ich auch einen großen Esslöffel dunklen Rübensirup in die Lösung gegeben. Ich könnte mir vorstellen, dass der leicht rauchige Geschmack des Sirup gut zu den säuerlichen Stachelbeeren passt. (Das Ergebnis muss ich allerdings noch testen.).

Bei früheren Aktionen hatte ich (mehrfach) Bedenken, dass ein Liter Flüssigkeit nicht reichen könnte, um drei Kilo Beeren in den Gläsern zu bedecken. Anschließend hatte ich dann jeweils einen halben Liter Zuckerlösung übrig. Deshalb zwischendurch kurz der Hinweis – ein Liter reicht!

Eingekochte Stachelbeeren

Eingekochte Stachelbeeren

Nachdem die Zuckerlösung auf etwa 80 Grad abgekühlt ist, schichtet man die Stachelbeeren fest in die Gläser und füllt sie anschließend mit der Zuckerlösung auf. Die Früchte sollen ganz mit Flüssigkeit bedeckt werden.  Anschließend werden die Gläser verschlossen und bei 75 Grad für 35 Minuten eingekocht.

Siehe auch:

Werbung:

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.