Jochelbeere

Zufällig lese ich gerade, dass zeitgleich mit den ersten kommerziellen Kreuzungen von Stachelbeere und Schwarzer Johannisbeere im Westen auch in der DDR eine solche Hybridsorte entstand. Im Gegensatz zu den Wessies, die der Kreuzung den neuen Namen Jostabeere (aus Johannisbeere und Stachelbeere) gaben, verwendete man im Osten weiter den Namen Jochelbeere (aus Johannisbeere und Stachelbeere), den schon Erwin Baur geprägt hatte, als er im Jahre 1922 die ersten Versuche mit Kreuzungen zwischen verschiedenen Beerenarten durchführte.

Wenn ich jetzt so drüber nachdenke, gefällt mir persönlich der Name Jochelbeere fast noch besser als Jostabeere. Irgendwie klingt Jochelbeere freundlicher.

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.