Quitte verschollen

Regelmäßigen Lesern unseres Blogs wird wohl nicht verborgen geblieben sein, dass ich ein besonderer Freund von Quittengelee und Quittenmarmelade bin. Deshalb habe ich natürlich auch ein besonderes Interesse an einer Suchaktion der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG). Die bayrischen Gartenbauer suchen nämlich nach einer verschollenen Quittensorte.

Die Sorte “Die Langfrüchtige” wurde noch bis 1958 in bayrischen Baumschulen wie zum Beispiel der Baumschule Müllerklein in Karlstadt verkauft. Jetzt gut 50 Jahre später scheint die Sorte gänzlich verschwunden zu sein.

Wie der Name schon sagt bildet Die Langfrüchtige auffällig längliche birnenförmige Früchte aus. In der älteren Literatur werden ihre Früchte als äußerst aromatisch beschrieben. Martin Degenbeck von der LWG hofft jetzt auf eine rege Mithilfe der Bevölkerung bei der Suche nach verbliebenen Exemplaren dieser verschollenen Quittensorte, um ihre speziellen Eigenschaften in Aroma, Gehalt an Inhaltsstoffen und Widerstandskraft gegen Krankheiten erhalten zu können.

Schnuppert doch mal herum, ob es in eurer Umgebung eine längliche und besonders aromatische Quitte gibt. Erfolgsmeldungen können entweder bei Martin Degenbeck von der LWG Veitshöchheim (0931/9801402, martin.degenbeck ät lwg.bayern.de) oder bei Marius Wittur vom Fränkischen Quittenprojekt (0176/23637216, info ät mustea.de) abgegeben werden.

via Gartentechnik.de

Siehe auch:

1 Kommentar zu Quitte verschollen

  • Hallo Heiner
    Quittenbäume sind prachtvolle Garten Hingucker, zu jeder Jahreszeit.
    Was viele Leute nicht wissen ist:
    1.Quitten können als Steckling leicht vermehrt werden.
    2.In Quitten kann man reinbeißen, sodass einem der köstliche Saft die Backen runderläuft.
    zu 1. Im Herbst oder im zeitigen Frühjahr einfach steil stehende oder verästelte Zweige abschneiden und in lockeren Gartenboden stecken. Ca. 50% der Ästchen haben im Herbst Wurzeln.
    zu 2. Meine Frau hat einen chilenischen Kollegen, der mit sichtlicher Freude unseren Quittenbaum als Baum seiner Kindheit erkannt hat. Laut seiner Aussage gibt es in Chile viele Quittenbäume. Auf dem Gang zur Schule pflügen die Kinder die Quitten und spielen damit Fußball. Dadurch werden die Quitten in ihrer Substanz zerstört und der Saft läuft aus und kann getrunken werden.
    Wir haben das im Garten ein bisschen anders gemacht. Tipp, Quitten rundherum auf einem sauberen Stein aufschlagen und dann reinbeißen. Ein Geschmackserlebnis, süß! super saftig und völlig überraschend.
    Übrigens mache ich in meinen Apfelwein immer einen Teil Quitten.

    Viele Grüße und einen schönen Obstbaumfrühling adur

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.