Wie unterscheidet man Pflaumen und Zwetschgen?

Pflaumenmus

... und das Ganze bleibt über Nacht stehen um Saft zu ziehen ...

Heute haben wir angefangen Pflaumenmus zu machen. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr trug unser kleiner Pflaumenbaum in diesem Jahr ordentlich Früchte, sodass wir keine Zwetschgen dazu geben mussten. Einen kleinen Dämpfer gab es aber doch. Mein Mutter meinte ganz ungeniert:

“Sind das wirklich Pflaumen? Die sehen aus wie Zwetschgen!”

Nein, unser Pflaumenbaum trägt keineswegs Zwetschgen! Auch wenn die Pflaumen blau sind und auch nicht besonders viel größer als Zwetschgen – es sind eindeutig Pflaumen. Aber was ist eigentlich der Unterschied zwischen Pflaumen und Zwetschgen?

Vor ein paar Jahren antworteten bei einer ähnlichen Frage auf Yahoo Clever sagenhafte 33 Prozent (sechs von insgesamt 18 Antworten) sinngemäß, dass Zwetschge nur ein anderer Begriff für Pflaumen sei. Grob gesehen mag das ja stimmen – Pflaumen und Zwetschgen tragen beide den botanischen Namen Prunus domestica. Als Unterart der Pflaume trägt die Zwetschge aber noch den Zusatz domestica – sie heißt also Prunus domestica subsp. domestica. Auch wenn die Unterschiede durch vielerlei Kreuzungen zwischen den verschiedenen Pflaumen und ihren Unterarten verschwimmen – es gibt Unterschiede! Da es offenbar bei der Definition auch noch ein gewisses Nord/Süd-Gefälle gibt, hier also eine Definition aus norddeutscher Sicht:

  • Die Früchte der Zwetschge (im Folgenden kurz Zwetschgen) sind blau. Die Früchte der Pflaumen (im Folgenden kurz Pflaumen) sind laut Wikipedia schwarz, blauschwarz, blau, blaurot, violett, purpurrot, rot, gelb und gelbgrün.
  • Pflaumen sind meist rundlicher, während Zwetschgen eher länglich-oval sind.
  • Pflaumen sind meist deutlich größer als Zwetschgen
  • Zwetschgen haben meist eine deutliche Naht. Bei Pflaumen ist die Naht schwächer oder gar nicht zu erkennen.
  • Das Fruchtfleisch der Zwetschge ist hell bis grünlich; das Fruchtfleisch der Pflaume ist oft rötlicher und dunkler als das der Zwetschge.
  • Zwetschgen werden meist später reif als die Pflaumen (das ist in diesem Jahr bei uns sehr ausgeprägt der Fall)
  • Der Kern der reifen Zwetschge lässt sich leicht von Fruchtfleisch trennen. Der Kern unserer ebenfalls reifen Pflaume ließ sich nur schwer vom Fruchtfleisch trennen. Das deckt sich mit den Aussagen anderer Autoren – aus Gründen der Ausgewogenheit zitiere ich aber noch mal den Wikipedia-Artikel zur Pflaume: Das Fruchtfleisch löst sich leicht vom Kern oder haftet fest. Perspicuous!
  • Pflaumen zerfallen beim Kochen, während Zwetschgen ihre Form behalten. Das ist ein wichtiger Grund, warum man Pflaumenkuchen gewöhnlich mit Zwetschgen belegt.

Ok, soweit zur Frucht, es gibt vermutlich weitere botanische Unterschiede zwischen Zwetschge und Pflaume (und hier meine ich wieder die ganze Pflanze) , aber es ist tatsächlich ausgesprochen schwierig Pflaumen von ihren Unterarten und Bastarden zu unterscheiden, wenn sie keine Früchte tragen.

Siehe auch:

Weblinks:

9 Kommentare zu Wie unterscheidet man Pflaumen und Zwetschgen?

  • Interessant, ich hatte das bisher immer genau andersrum definiert. Letztendlich lassen sich aber sowohl Zwetschgen als auch Pflaumen prima zu leckeren Dingen verarbeiten… Danke für die Aufklärung.

  • Peter Konz

    Vielen Dank für die klare Zusammenfassung, ich habe Pflaumen und Zwetschgen auch nie ganz genau auseinanderhalten können. Was mich noch interessieren würde: Sind Pflaumen und Zwetschgen kernecht? Kann man aus ihnen obsttragende Bäume ziehen? Und wie steht es mit den Wurzelausläufern? Danke

  • Also bei uns in Frankfurt sind das alles “Quetsche” und damit hat sich’s *lach*. Lasst euch die Latwersch schmecken, das ist das Wichtigste.
    Lieben Gruß
    Elke

    P.S. Für Nichthessen: Latwersch = Pflaumenmus

  • Framil

    Die Definition von Namen ist wohl recht schwer. Bei uns gibt es keine Zwetschgen sondern nur Pflaumen. Und unser “Hauspflaumenbaum” trägt mal Früchte mit leicht lösbaren Kern und mal welche mit Kernen wie verwachsen. Damit muss ich mich wohl dem Wikipedia Autor anschließen.

    Und dann sind da noch die Blutpflaumen – die nun wieder eine ganz andere Sorte sind und sich so gar nicht fürs Mus eignen.

  • Marc

    Punkt 3 ist denke ich der entscheidenste, denn so ist das auch eindeutig bei uns im Garten zu sehen!

  • Lamping

    Meine Eltern hatten früher im Garten einen Zwetschgen- und mehrere Plaumenbäume, zumindest haben sie die Früchte eindeutig unterschieden, auch sprachlich. Auch in Plattdeutsch haben beide Früchte sehr verschiedene Name: Pflaume auf Plattdeutsch = Plumen, Zwetschge auf Plettdeutsch= Öfkes.

    Auch vom Aussehen der Früchte und Bäume gibt es einige Unterschiede:

    Früchte: Zwetschge – Pflaume
    Stein rund wie ein Kirschstein – Stein immer etwas abgeflacht, mal mehr, mal etwas weniger
    Form elipsoid/oval – fast Kugelförmig bis zur Form eines Rugby-Balls
    Größe kaum größer als eine Kirsche – deutlich größer als Kirschen bis ca. 5 cm Durchmesser
    Geschmack süßer als Pflaumen, Schale auch bei sehr reifen Früchten noch etwas bitter – mehr säuerlich, süß, sehr reife Früchte haben keine bittere Schale mehr
    Früchte reifen relativ früher als bei Pflaumen

    Baum: Zwetschgenbaum – Pflaumenbaum:
    rauhe Baumrinde – glatte Baumrinde
    langsam wachsed, etwas größerer Baum – Schneller wachsend
    Äste etwas hängend – Äste weniger hängend

    Wir hatten nur eine Art von Pflaumenbäumen, die mit den etwas kleineren, Rugby-Ball artig geformten Früchten, die typischerweise für Pflaumenkuchen verwendet werden.

  • reinhold plambeck

    ein zwetschgenkuchen lässt sich sehr gut schneiden.
    ein pflaumenkuchen wird zerdrückt
    gründe die zwetschge bleibt fruchtfleisch in der schale.
    beim pflaumenkuchen ist das eine matsche.
    und ordentliche zwetschgen kann es immer erst anfang september geben.
    lange ovale früchte die man aufbrechen kann und der kern herrausfällt.
    Das sind zwetschgen.
    alles andere sind rund und pflaumen

  • Dorit

    Sie schreiben: “Zwetschgen haben meist eine deutliche Naht. Bei Pflaumen ist die Naht schwächer oder gar nicht zu erkennen.”
    Das ist falsch. Richtig ist es genau andersrum. Zwetschgen weisen keine Fruchtnaht auf, das heißt die besitzen nicht die bei Pflaumen ausgeprägte Kerbe, die längs der Frucht verläuft.

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.