Frostrisse

Heute ist das perfekte Wetter für Frostrisse an Obstbäumen. Es ist saukalt und am Himmel findet sich kein einziges Wölkchen.

Frostriss an einem Apfelbaum

Frostriss an einem Apfelbaum

Frostrisse sind lange Risse entlang der Faserrichtung des Stamms vieler Laubbaumarten. Nadelbäume sind mit Ausnahme der Tanne nur selten betroffen. Oft ist von diesen Rissen nicht nur die Rinde des Baumes betroffen, sondern sie reichen bis tief ins Holz hinein.

Dass diese Risse durch starken Frost im Winter hervorgerufen werden, ist weitgehend unumstritten. Die Risse entstehen fast immer auf der Sonnenseite oder in der Übergangszone zwischen Sonnenseite und Schattenseite. Deshalb gilt auch ein Einfluss der direkten Sonnenstrahlung als höchst wahrscheinlich.

Es ist aber offenbar immer noch nicht so ganz klar, wie es genau zu diesen Rissen kommt. Bisher ging man davon aus, dass eine unterschiedliche Ausdehnung der Stammoberfläche zwischen der Sonnenseite und der Schattenseite zu diesen Rissen führt. Andere Theorien nennen die unterschiedliche Wasser/Eis-Dehnung oder eine unterschiedliche Austrocknung der beiden Seiten.

Solange klar ist, dass diese Risse bei klarem kalten Wetter entstehen, ist es mir erst mal egal, wie es ganz genau zu diesen Frostrissen kommt.Wichtiger ist erst mal die Frage, wie wir unsere Obstbäume schützen können. Da sind seit langem verschiedene Maßnahmen bekannt:

  • Umwickeln des Stamms mit Aluminiumfolie
  • Umwickeln des Stamms mit Strohmatten, Schilfmatten, Jutesäcken usw.
  • Ein heller Kalkanstrich um das Sonnenlicht zu reflektieren (etwa 2 Kilogramm gelöschter Kalk auf 10 Liter Wasser, evtl vermengt mit Lehm, Tapetenkleister oder Kuhmist, um die Austrocknung des Stamms zu vermeiden)
Überwaller Frostriss an einer Kastanie

Überwallter Frostriss an einer Kastanie

Und was kann man tun, wenn es bereits zu Frostrissen gekommen ist? Immerhin ist eine so große Wunde ein wunderbares Einfallstor für alle möglichen Krankheiten und Schädlinge. Leider gibt es auch für die Behandlung der Risse kein Patentrezept.Oft wird dazu geraten, die Wunden mit Wundverschlussmitteln zu verschließen und abgelöste Rinde mit Nägeln zu fixieren. Andere Autoren befürchten, dass die Wundverschlussmittel die natürliche Heilungsprozesse des Baumes behindern. Von ihnen wird dazu geraten, es dem Baum selbst zu überlassen, die Wunden zu überwallen. Ein paar weitere Argumente für diese Methode (der auch wir den Vorzug geben) gibt es im Artikel “Wundverschluss nach dem Obstbaumschnitt?”

Werbung:

3 Kommentare zu Frostrisse

  • Lieber Heiner, wenn ich das so lese, hoffe ich, dass meine Obstbäumchen die kalten Tage gut überstehen und ich bei meinem nächsten Besuch keine Risse vorfinde.

    lg kathrin

  • Hab mich schon immer gefragt, woher diese Deformationen kommen. Ich kenne das nur im verwachsenen Zustand und dachte immer das kommt durch mutwillige Zerstörung, so wie bei den Herzchen mit Initialen, die man heute immer seltener sieht. Auf Frost wäre ich nicht gekommen :-)

  • May

    Hallo, wie kann man bei einer 22m hohen Tanne einen Frostriss erkennen? Wie gefährlich ist das bei Sturm? Sollte ein Baum bei festgestelltem Frostriss besser gefällt werden?

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.