Fruchtfolge

Na, habt ihr eure Gartenplanung für das kommende Gartenjahr schon fertig? Wir hinken da noch etwas hinterher. Als ich mir gestern unseren vorläufigen Anbauplan ansah, fiel mir wieder einmal auf, dass es zwischen meiner eigenen Vorstellung von einer sinnvollen Fruchtfolge und der in Hobbygärtner-Kreisen allgemein anerkannten Meinung eine gewisse Diskrepanz gibt. Die Begriffe Starkzehrer bzw. Schwachzehrer kommen in meinem aktiven Wortschatz zum Beispiel kaum vor.

Der Grund ist natürlich klar. Ich bin sehr stark landwirtschaftlich geprägt. Auf einem Bauernhof mit Tieren ist die Nährstoffversorgung der Pflanzen nicht das vorrangige Problem. Dagegen sind Bauern durch die vergleichsweise riesigen Schläge mit geringer Artenvielfalt einem viel höheren Druck durch spezifische Krankheiten und Schädlinge ausgesetzt, als ein Hobbygärtner, der ein paar Reihen Dieses und ein paar Reihen Jenes anbaut.

Um meine Vorstellung von einer vernünftigen Fruchtfolge in unserem Garten wieder etwas auf den neusten Stand zu bringen, werde ich übers Wochenende mal ein wenig zu dem Thema schmökern und dann in einer kleinen Serie berichten.

Siehe auch:

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.