Kraut- und Knollenfäule an Kartoffeln

Erste Symptome der Kraut- und KnollenfäuleAls ich vorhin die Bilder von unseren Kartoffeln machte, fiel mir eine Pflanze der roten Sorte ganz besonders auf. Sie zeigte die ersten Anzeichen der Kraut- und Knollenfäule, die durch den Pilz Phytophthora infestans hervorgerufen wird. Eigentlich ist es noch etwas früh für die Krautfäule, aber was soll man machen? Um zu verhindern, dass der Pilz schon früh in den Boden geschwemmt wird, habe ich die Pflanze entfernt.

Um gesundes Pflanzgut zu verwenden, kaufen wir unsere Pflanzkartoffeln in jedem Jahr neu ein. Wer das nicht tut, muss darauf achten, dass er rechtzeitig die fällige Nachbauprämie an den Züchter entrichtet… ups, nein, ich meine natürlich muss darauf achten, dass er kranke Pflanzen so rechtzeitig wie nur irgendwie möglich aus dem Bestand nimmt und vernichtet, damit die Knollen nicht infiziert werden können. Außerdem muss natürlich mit äußerster Gewissenhaftigkeit jede Pflanze entfernt werden, die mit Kartoffel-Viren infiziert ist, weil die Viren sehr schnell durch Blattläuse auf andere Kartoffelpflanzen übertragen werden können.

Kurzer Nachtrag zu dem Link oben: Ich unterstütze nicht alles in dem Artikel bis ins letzte Wort, aber diesem Satz möchte ich hier mal ausdrücklich und mit vollem Herzen beipflichten:

Eine ungeheure Dreistigkeit, wenn man bedenkt, dass die Sorten von vielen Generationen Bäuerinnen und Bauern gezüchtet wurden, bevor eine dieser Firmen überhaupt existierte.

Ich muss dringend daran denken, meinen Abgeordneten vor der nächsten Wahl mal zu fragen, ob er sich dafür einsetzen wird diesen Quatsch zu ändern. Was in unserem Garten wächst gehört nämlich uns!

3 Kommentare zu Kraut- und Knollenfäule an Kartoffeln

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.