Der Asiatische Marienkäfer

Gestern stellten wir zu unserer großen Freude fest, dass sich die Maßnahmen zur Förderung von Nützlingen in unserem Garten gelohnt haben. Unsere Schlehe, die in den letzten Tagen die Aufmerksamkeit von Tausenden von Blattläusen auf sich gezogen hatte sitzt plötzlich von oben bis unten voller Marienkäfer in allen Entwicklungsstadien. Auf den zweiten Blick sahen diese Marienkäfer aber irgendwie anders aus als die, die wir hier gewöhnlich finden. Sie sind heller und tendieren zum Teil sogar ins Gelbe. Außerdem haben sie mehr Punkte auf ihren Deckflügeln.

Larve des Asiatischen Marienkäfers Puppe des Asiatischen Marienkäfers

Asiatischer Marienkaefer (rot).jpg Asiatischer Marienkaefer (gelb).jpg

Nach etwas Recherche im Internet war schnell klar, dass es sich nicht um einen einheimischen Marienkäfer, sondern um den Asiatischen Marienkäfer (Harmonia axyridis) handelt.

Der Asiatische Marienkäfer ist wesentlich gefräßiger als seine einheimischen Kollegen. Aus diesem Grund wurde er vor einigen Jahren zur biologischen Schädlingsbekämpfung in Gewächshäusern eingeführt. Im Jahre 1997 wurden dann in Belgien zum erstem Mal freilebende Exemplare gefunden. Seit dem breitet sich der Asiatische Marienkäfer (teilweise massenhaft) in Europa aus. Asiatischer Marienkäfer - ÜbereiferEine solche massenhafte Vermehrung haben sich die Tierchen in unserem Garten anscheinend auch vorgenommen. Zumindest herrschte allerorten – wie soll ich sagen – reges Treiben. Dieser kleine Geselle versucht zum Beispiel gerade eine Puppe zu begatten. Keine Ahnung, ob sowas überhaupt erlaubt ist. Ich vermute aber, seine Anstrengungen waren nicht von Erfolg gekrönt.

Leider frisst der Asiatische Marienkäfer nicht nur große Mengen von Blattläusen (bis zu 270 pro Tag) sondern er macht sich auch über die Larven der einheimischen Marienkäfer und andere Nützlinge her. Längerfristig könnte das bedeuten, dass einheimische Arten verdrängt werden. Etwas beunruhigend finde ich auch die Aussicht, dass sich angeblich im Herbst Schwärme dieses Eindringlings an unseren reifen Früchte laben sollen. Den Bericht, dass der Käfer sogar Menschen beißt kann ich übrigens nicht bestätigen. Das Exemplar, dass eine Zeit lang auf meiner Hand herumlief hat mich jedenfalls nicht gebissen.

Siehe auch:

Weblinks:

16 Kommentare zu Der Asiatische Marienkäfer

  • Barbara

    Also, ich bin auf diese Seite gestoßen, weil ich den Oberbegriff ‘Marienkäfer beißt Menschen’ in die Suchmaschine eingegeben habe, denn genau das ist mir passiert. Ich arbeite im Kindergarten, so sind wir häufig im Freien, und am Dienstag hat so ein kleiner Käferwicht tatsächlich ein kleines Loch in meine Haut des inneren Oberarms gebissen und kräftig Blut gesaugt. Ich wollte ihn abstreifen, er gab aber erst auf, als ich ihn mit einem Fingerschnips davongeschleudert habe. Die Kindergartenkinder fanden es übrigens ganz gruselig, ist der Marienkäfer an sich bei ihnen doch ausschließlich positiv besetzt.

  • Ui, dein Bericht in Verbindung mit der Aussicht, dass im Herbst ganze Schwärme von diesen Marienkäfer herumfliegen sollen, klingt tatsächlich etwas gruselig. Ich habe jetzt mal etwas mehr in der Umgebung nachgesehen. Man findet hier überall viele Larven und Puppen der asiatischen Variante (komischerweise insbesondere auf Schlehen). Bei den Käfern haben unsere “normalen” 7-Punkt Marienkäfer aber noch deutlich die Nase vorn.

  • Kennen Sie den asiatischen Marienkäfer?…

    Schon mal davon gehört? Ich nicht, aber dank eines Beitrages auf einem Blog weiß ich nun, wie der aussieht.Der asiatische Maikäfer ist ein sehr gefräßiges Exemplar und breitet sich in Europa seit 1997 aus. Leider frisst er auch die Larven der einh…

  • lady

    Bei uns am Haus ist derzeit so ein Schwarm. Dabei dachte ich, sie wären erst bis zum Elsass gelangt. Ich wohne aber bei Köln. Diese kleinen Biester haben sich hier überall festgesetzt. Normalerweise mag ich Marienkäfer. Immerhin hat jeder wohl schon einmal in seiner Kindheit von den Eltern eingeimpft bekommen, wie “süss” sie denn seien.

    Sie suchen nun ein warmes Winterquartier, aber ich bin nicht bereit, meine Wohnung dafür her zu geben. An der Häuserwand kleben hunterte wenn nicht gar tausende von ihnen. Und seit ich weiß, dass sie beißen, find ich sie gar nicht mehr nett und halte derzeit meine Kinder drinnen. Hoffentlich wird es bald richtig kalt und veranlasst die Käfer, weiter zu ziehen.

  • Dann haben die sich offenbar abgesprochen. Hier bei uns sind es zwar nicht gerade tausende, aber als Mailin eben die Balkontür zumachen wollte, waren schon etliche von den Asiaten auf dem Flur ;-) Draußen an der Südwand krabbeln sie seit heute nachmittag auch plötzlich vermehrt rum.

  • Gerome

    Bei uns in Halle / Saale (Sachsen-Anhalt) sind seit ein paar Tagen auch hunderte dieser kleinen Biester unterwegs. Sie ziehen also wieder gen Osten :-)

  • Behneke

    Ich bin im vorigen Jahr das erste Mal auf diese asiatischen Marienkäfer aufmerksam geworden. Ich war länger im Herbst nicht zu Hause und hatte, als ich wieder kam. einige Nester im Hausflur. In diesem Jahr ist es wieder passiert. Was kann ich machen, daß sich dieses Ungeziefer!!! bei Abwesenheit nicht mein Haus als Unterschlupf sucht.
    Ich wäre für eine Nachricht sehr dankbar.

  • Naja, ich würde sagen, wenn alle Fenster und Türen geschlossen sind, können sie nicht rein. Da wir aber ebenfalls gelegentlich lüften, müssen wir natürlich auch mal Marienkäfer zurück ins Freie bringen. Die Asiatischen Marienkäfer sind zwar sehr viel agiler als unsere einheimischen Arten, sie sind aber trotzdem träge genug, dass man sie einfach mit einem Handfeger in irgendeinen Behälter fegen und dann nach draußen bringen kann. Mit ganzen Marienkäfer-Netern hatten wir allerdings bisher noch nichts zu tun.

  • Bernd

    Seit spätestens 2008 gibt’s diese asiatische Variante auch bei uns im Münsterland, und sie vermehren sich auch hier scharenweise. :-(
    Gott sei Dank habe ich in den letzten Tagen mehrfach beobachtet, dass die gefräßigen Larven von Harmonia axyridis sich definitiv nicht nur über Läuse, sondern auch über ihre verpuppten Artgenossen (also ebenfalls Harmonia) hermachen. Aus denen dürften erstmal keine neuen Plagegeister mehr schlüpfen.
    Trotzdem: Es ist schon schlimm, dass die sogenannten “Experten” immer noch nichts aus den Fehlern der vergangenen Jahrzehnte gelernt haben und fleißig Arten importieren, die sich – ihrer angestammten Umgebung entwurzelt – in ihrer neuen Umgebung schnell als Plage herausstellen…

  • Marc

    ICh bin heute auf ihn gestoßen, er find dierekt an an mir herrun zu knabbern. Zunächst fand ich das lustig, aber das Krabbeltier hat es doch echt durch meine Haut geschafft. Zumindest war an der stelle an der er saß deutlich rot zu erkennen.

    Die Roten gefallen mir da viel besser. Danke für die Aufklärung, einige Kinder aus meiner Gruppe (ich bin Erzieher) haben mich schon zu diesem Käfer befragt.

  • sebastian

    mich hat auch schon so nen fich gebissen ich arbeite in der baumschule und das sind tausende von den asiatischen marienkäfer wenn ich welche seh bring ich sie gleich um

  • Andreas

    jetzt sind sie auch in Berlin (Norden) unterwegs… sie fliegen hier in scharen!

  • Ramona

    Hilfe.. ab heut is nix mehr mit ‘kutschi kutschi’… was sind das bitte für Plagen!? Wohne im Norden Kölns und hatte heute nach der Arbeit zahreiche dieser Tiere in meiner Wohnung… hab sie (und das waren etwa 50 – 60 an der Zahl) mit dem Staubsauger aufgesaugt, anders wäre ich sie leider nicht los geworden. Gelb/Schwaze, dann mit orange und mit rot… wahnsinn!!

  • @Andreas und @Ramona: Ich vermute bei euch suchen sie jetzt ein geeignetes Winterquatier. Hier bei uns hält sich der Ansturm auf die Wohnung im Moment noch in Grenzen. Aber in dieser Nacht soll es hier ziemlich kalt werden. Ich vermute ab morgen haben wir dann mit dem selben Problem zu kämpfen.

    Bis zum Frühjahr sieht man sie eigentlich nicht wieder, weil sie sich offenbar beim Ritzensuchen außerordentlich clever anstellen. Im Frühjahr sitzen sie dann plötzlich alle auf den Innenseiten der Scheiben und wollen wieder raus ;-)

  • Alali

    Ich wurde tatsächlich letztens von einem gebissen. Ich sammelte ihn im Wohnzimmer auf und wollte ihn auf dem Balkon fliegen lassen, da biss er mich in den Finger. Tat natürlich nicht weh, aber man hat es auf jeden Fall gemerkt. Hab ihn Arschloch genannt und dann ist er von dannen geflogen. Tschüssi! Soviel zur gelben Gefahr.

  • siggi

    Habe heute Rosen abgeschnitten wurde von einem Asiatischen Marienkäfer gebissen. Es ist war sie beissen,habe sofort mit SOVENTOL eingerieben. Scheiss Käfer!!

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.