Fraßstellen

Wenn man an den jungen Pflanzen im Garten Fraßstellen findet, dann ist man ja zunächst gerne geneigt, die Schuld dafür den Schnecken in die Schuhe zu schieben. Und nicht selten liegt man da richtig! Aber wenn man nicht richtig liegt, dann kann man Schnecken sammeln soviel man will, die Fraßstellen werden nicht weniger.

Vor einiger Zeit hatte ich schon mal über Fraßstellen an Rhododendron (und der Zitruspflanze in unserem Bad) durch den Dickmaulrüssler berichtet. Der ist im Moment offenbar noch nicht aktiv, aber wir konnten schon mehrere andere Übeltäter identifizieren. Ein paar weitere sind bisher noch unerkannt, aber die kriegen wir auch noch …

Vogelfraß

Vogelfraß an einer Blumenkohl-Pflanze

Kohl wächst in unserem Garten sowieso nicht besonders gut. Wenn dann eine wunderbare vorgezogene Pflanze schon nach wenigen Tagen aussieht als wäre sie durch den Fleischwolf gedreht worden, dann kann man schon mal etwas in Rage geraten.

Hier war aber ganz sicher keine Schnecke am Werk. Ich vermute, die Pflanze wurde durch Vögel (Tauben) so zugerichtet. Inzwischen steht auf diesem Beet natürlich eine Vogelscheuche und sie scheint zu wirken.

Reh

Fährte eines Rehs

Schon vor gut einer Woche wurde einer unserer frisch gepflanzten Spargelpflanzen der Kopf abgebissen. Obwohl wir den Täter nicht auf frischer Tat erwischen konnten, waren die Indizien doch erdrückend. Offenbar wollte da ein Reh mal wissen, wie frischer Spargel schmeckt. Da nur eine einzige Pflanze betroffen war, war das Reh wohl nicht besonders begeistert.

Es ist nicht ganz einfach, Rehe aus dem Garten fernzuhalten. Der Pferdezaun stört sie jedenfalls nicht im Geringsten. Da sie sich allerdings nur sehr selten (und dann meist nur im frühen Frühjahr) in unseren Garten verirren, haben wir erst mal darauf verzichtet, weitere Maßnahmen zu ergreifen.

Frassstelle an Zucchini

Frassstelle an Zucchini

Welcher Schädling für diese Fraßstellen verantwortlich ist, kann ich leider nicht sagen. Die Schnecken halte ich wieder für unschuldig, weil die kleine Zucchini (und der Knöterich daneben) innerhalb des Schneckenzauns stehen. Dieses Stück ist weitgehend schneckenfrei – dort finde ich beim Sammeln nur sehr vereinzelt mal eine frisch geschlüpfte Mini-Schnecke.

Zunächst hatte ich die Erdhummeln in Verdacht, die in dem “Abgrund” direkt hinter der Pflanze wohnen, aber ich habe nirgends Hinweise darauf gefunden, dass Hummeln Zucchini und Knöterich fressen.

Naja, wer auch immer dieser Schädling ist, zumindest ist er so freundlich auch die Unkräuter zu fressen.

Zuletzt noch zwei äußerst verfressene Schädlinge, die man im Moment überall massenweise findet – links der Frostspanner, der bei uns besonders einige kleine Apfelbäume befallen hat, und rechts ein naher Verwandter des Minzblattkäfers, nämlich der Erlenblattkäfer. Er bevölkert zur Zeit die Erlen rund um unseren Teich:

Frostspanner Erlenblattkäfer

5 Kommentare zu Fraßstellen

  • Ja, Tauben! Die haben uns auch schon die Radieschen-Jungpflanzen vom Balkon geklaut. Diese fliegenden Ratten fahren auf Kreuzblütler-Jungpflanzen völlig ab. *motz* Kohl kommt bei uns daher und auch wegen des Kohlweißlings nur noch unter Vlies.

  • Wir haben im Garten vorwiegend Schneckenfraß – habe auch schon einige schleimige Biester entdeckt. Es ist echt lästig, sie haben meine ganzen Lupinien zerstört.

    lg kathrin

    • Huch nur einige? Wir sammeln zwei mal täglich und finden jedes Mal so 20 oder 30 Schnecken ;-) Bei der jetzigen Trockenheit sind die hier aber trotzdem kein größeres Problem.

  • Hmpf, mein Apfelbaum sieht aus so zerfressen aus :o(
    Schnecken habe ich auch schon ein paar gesichtet aber das hält sich noch im Rahmen.
    LG Nicole

  • Mike

    Na hoffentlich muss der Baum nicht gefällt werden.
    Und: hoffentlich habt ihr die richtigen Kettensägen! ;)

    Gibt auf jeden arg viel zu beachten. Ich schaue immer in Foren und Blogs nach, bevor ich etwas kaufe.

    Wie macht ihr das?

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.