Rezept: Tiefkühlpizza

Pizza Margherita à la Heiner

Im Frühjahr bleibt bei uns an den Wochenenden oft keine Zeit für die große Küche – da ist Gartenarbeit angesagt. Statt einer Tiefkühlpizza aus dem Supermarkt greifen wir dann abends aber lieber auf unser eigenes Exemplar zurück.

Wenn zwei hungrige Hobbygärtner nach getaner Arbeit Pizza essen wollen, dann benötigt man etwa 500 Gramm Pizzateig, ein paar Esslöffel Pizzaiola (Pizzasoße) und Auflagen nach Geschmack. Es macht wirklich nicht den geringsten Unterschied, ob man aus 333 Gramm Mehl 500 Gramm Pizzateig für eine Mahlzeit herstellt oder ob man gleich die dreifache Menge Mehl zu 1,5 Kilogramm Teig verarbeitet, und den Rest portionsweise einfriert. Ebenso verhält es sich mit der Pizzaiola, deshalb haben wir eigentlich immer genügend vorbereiteten Teig und Pizzaiola im Gefrierschrank. Die wichtigsten weiteren Zutaten, wie Olivenöl, einen würzigen Käse und Gewürze sind gewöhnlich auch zu finden, also steht der selbst gemachten Tiefkühlpizza nichts mehr im Wege:

Rezept: Selbst gemachte Tiefkühlpizza für fleißige Hobbygärtner

Schon am Morgen holt man den fertigen Pizzateig und die Pizzaiola aus dem Gefrierschrank und deponiert ihn im Kühlschrank. Nach getaner Gartenarbeit teilt man den inzwischen aufgetauten Teig in drei Teile und formt daraus drei Fladen für die Pizzen. Anschließend bestreicht man sie mit der Pizzaiola, garniert sie nach Geschmack (siehe Internationale Pizza-Varianten), reibt einen würzigen Käse darüber, beträufelt sie evtl noch mit etwas Olivenöl und ab damit in den Pizzaofen.

An anderer Stelle hier im Blog findest Du schon eine Anleitung für die Herstellung der Pizzaiola und des Pizzateigs. Hier nur noch kurz die Zutatenliste umgerechnet auf ein Kilopaket Pizzamehl:

  • 1000 Gramm Pizzamehl (Tipo 00 oder Type 405)
  • 30 Gramm Salz
  • 1 Würfel Hefe
  • etwas Olivenöl
  • einen guten halben Liter Wasser

Siehe auch:

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.