Rezept für Bananeneis mit einer einzigen Zutat

Überreife Bananen

Überreife Bananen

Mailin hat ihre Bananen nicht aufgegessen.

Eigentlich bin ich in so einem Fall für die Resteverwertung verantwortlich, denn ich mag Bananen auch, wenn sie schon etwas überreif sind. Da ich gestern aber keinen Appetit auf Bananen hatte, habe ich mich zur Abwechslung mal auf ein Rezept besonnen, auf das ich vor einiger Zeit zufällig in Instructables gestoßen war: One ingredient Ice Cream.

Das Rezept hat eine einzige Komponente – überreife Bananen. Die Bananen kommen in den Mixer und werden dort innerhalb weniger Minuten zu einem cremigen Brei verarbeitet. In meinem Fall waren die Bananen offenbar schon etwas sehr reif, der Brei blieb etwas flüssig. Leider besitzen wir keine Eismaschine, aber auch wenn man den Bananenbrei einfach in den Gefrierschrank stellt und in den nächsten zwei Stunden immer mal wieder durchrührt wird das Eis erstaunlich fluffig.

Wer überreife Bananen überhaupt nicht mag, wird sich vermutlich auch nicht mit diesem Eis anfreunden können. Ich mochte es dagegen ziemlich gerne – es hat mir gestern Abend das zwischenzeitlich etwas nervenaufreibende Spiel zwischen Werder und Funchal versüßt.

Übrigens kann man die eingefrorenen Bananen natürlich auch für alle möglichen anderen Rezepte nehmen, in denen man sonst frische Bananen verwenden würde, zum Beispiel Milchshakes, Desserts, Bananenkuchen, Bananenbrot usw.

Weblinks:

3 Kommentare zu Rezept für Bananeneis mit einer einzigen Zutat

  • Wir machen am liebsten Bananeneis mit zwei Zutaten: Die gefrorenen Bananen kommen mit Milch in den Mixer und die Milch wird dann von der Kälte auch fest und cremig und man hat leckeres Eis. :)

  • Mailin

    Mir war das Eis zu “bananig”, ich würde auch noch Milch oder Sahne zugeben. ;-)

  • Kreative Idee, die Bananen einfach zu mixen und dann zu gefrieren. Aber ich denke, ich würde auch etwas Milch und Schlagsahne dazugeben und noch etwas abrunden. Liegt vielleicht auch daran, dass ich “Banane pur” nicht so gerne mag.

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.