Halloween Kürbis-Kuchen

Am 31. Oktober ist endlich wieder Halloween. Es wird also langsam Zeit, die Kürbisse aus dem Garten reinzuholen, auszuhöhlen und fiese Fratzen rein zu schneiden. Wenn man ein Teelicht hinein stellen möchte, sollte man ihn so gut wie möglich aushöhlen, weil im Kürbis verbleibendes Fruchtfleisch leicht anfängt zu gammeln. Man kann den ausgehöhlten Kürbis übrigens super einen Tag mit Sägespäne füllen. Das saugt nochmal ordentlich Feuchtigkeit auf.

Nun muss aber so langsam der Speiseplan für eine ordentliche Halloween-Party her. Dafür steuere ich dieses Rezept für einen sehr leckeren und saftigen Halloween-Kürbiskuchen bei:

Rezept: Halloween-Kürbiskuchen

Halloween Kürbis-Kuchen

  • 500 gr. geraspelter Kürbis (Hokkaido)
  • 270 gr. gemahlene Haselnüsse
  • 200 gr. weiche Butter
  • 100 gr. Ahornsirup (ersatzweise Honig)
  • 150 gr. Zucker
  • 100 gr. Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 4 Eier (trennen)
  • 200 gr. Kuvertüre
  • 70 gr. Puderzucker
  • 3 TL Zitronensaft

Butter, Zucker, Ahornsirup und Eigelbe verrühren. Das geraspelte Kürbisfleisch unterrühren, dann die Nüsse, den Zimt, Mehl und Backpulver.
Das Eiweiss steif schlagen und unterheben. Eine Springform fetten.
Den Backofen vorheizen auf 175 Grad. Den Kuchen ca. 80 Minuten backen.
Wenn er abgekühlt ist, die Kuvertüre schmelzen und auf den Kuchen geben. Die Schokolade etwas fest werden lassen.
Nun Puderzucker und Zitronensaft zu einer dicklichen Glasur verrühren und in einen Gefrierbeutel füllen. Eine winzige Ecke des Beutels abschneiden (wie ein Spritzbeutel, aber da sind mir die Öffnungen zu groß) Zum Schluss ein Spinnennetz aufspritzen

Siehe auch:

8 Kommentare zu Halloween Kürbis-Kuchen

  • Danke für das interessante Rezept!!

    Kürbis ist eines der Dinge, die es noch immer nur in EINER Jahreszeit gibt und nicht zu allen Zeiten (wie z.B. Erdbeeren, die dann halt von jwd importiert werden). Üblicherweise bring ich es dennoch immer nur zu einer Kürbissuppe… aber vielleicht mach ich mich wirklich mal an diesen Kuchen! Öfter mal was Neues!

    Lieben Gruß

    Claudia

  • Hallo Claudia, der Kuchen ist wirklich sehr saftig. Er wird Euch bestimmt schmecken. Wie wäre es denn ansonsten zur Abwechslung mal mit Kürbisbrot, das wird es bei uns nun auch wieder häufiger geben.

  • Martina Henke

    Hallo ihr Beiden,

    da ich mich heute mit Alexander von Esebeck unterhalten habe (Party auf Albers Diele vom 19.1.08)
    und er mir mitteilte, daß ich euch im Internet wiederfinde, dachte ich, ich schaue mal kurz
    rein. Werde eure Internetseite öfter mal besuchen, es gibt ja öfter mal was neues bei euch
    zu sehen.
    Grüße an Carmen und Bernd
    Martina (falls die Gehirnzellen wieder aktiviert sind)

  • lecker.de

    Hi, wir von LECKER.de haben eine tolle Halloween-Aktion, vielleicht hast Du ja Lust Dein gruseligstes Rezept hochzuladen?
    lecker.de/horror

    • Würde ich gerne machen, das würde aber doch gegen eure Nutzungsbedingungen verstoßen. Unter Punkt ff steht:

      Der Nutzer sichert der Bauer Digital KG zu, über die eingeräumten Rechte verfügen zu können und nicht bereits anderweitig in einer Art und Weise verfügt zu haben, welche die vorstehende Rechtseinräumung an die Bauer Digital KG beeinträchtigten könnte.

      Das Foto steht unter Creative Commons, wir haben also schon anderweitig über die Rechte verfügt. Außerdem geht mir die Rechtsabtretung an die Bauer Digital KG doch etwas weit:

      Der Nutzer räumt der Bauer Digital KG mit Einstellung seines Inhaltes (Text, Bild, Zeichnung oder Video) das Recht ein, diesen Inhalt unentgeltlich, sowie zeitlich und räumlich unbeschränkt zu veröffentlichen und/oder veröffentlichen zu lassen, zu verbreiten und/oder verbreiten zu lassen, sowie auf sonstige Weise Dritten öffentlich zugänglich zu machen (Vervielfältigung, Verbreitung, Vortrag- & Senderecht)…

  • Frida

    Da bekomm’ich ja fast schon Hunger bei so einem leckeren Rezept :)

Antworten auf Mailin

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.