Rezept: Hawaii-Toast

Siehe auch:

3 Kommentare zu Rezept: Hawaii-Toast

  • brigitta

    Hallo,
    ich habe mir den Song nicht angetan, da meine Leitung
    auf dem lande und so nicht viel her gibt, aber diese
    Dinger kenne ich auch noch.
    gut heutzutage essen wir kein fleisch mehr und da gibt
    es diese Teile nicht mehr zu essen.
    Vielleicht mal die Scheiben pur essen, schmeckt viel besser,
    herzlichst
    brigitta

  • Mr. Miagi

    Analog-Käse, Form-Fleisch und Ananas aus der Dose – herzlichen Glückwunsch… aber das Lied ist so doof, das es schon wieder annehmbar gut ist – das erste, das ich von dem A. Marcus mag.
    Grüße
    Mr. Miagi

    • Ehrlich gesagt kannte ich Alexander Marcus vorher noch gar nicht. Aber dieser Song hat was. Ich zitiere mal kurz (via Wikipedia) aus SpOn, weil das in etwa mein Gefühl widerspiegelt:
      Die Vorstellung, dass der Typ tatsächlich so meschugge ist, bleibt zumindest möglich.

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.