Wenn Biologen von Beeren sprechen …

Eigentlich wollte ich vorhin nur mal kurz einen kleinen Eintrag zu den Schließfrüchten in unser Glossar schreiben. Aber wie das manchmal so ist – da kommt man leicht vom Hundertsten ins Tausendste. Eine der Fragen, die sich unerwartet auftaten war: Was ist eigentlich eine Beere? Wenn wir Gärtner von Beeren sprechen, dann meinen wir … [ weiterlesen ]

Stand der Vegetation am 1. Mai

Irgendwie wundert man sich schon gar nicht mehr über Meldungen, in denen der gerade vergangene Monat der wärmste seiner Art seit Aufzeichnungsbeginn ist. Wären diese Wetterkapriolen nicht so beunruhigend, dann könnte man sich ja durchaus ein wenig über die Berichterstattung des Focus zu diesem Thema amüsieren. Die schreiben nämlich, dass der vergangene April der … [ weiterlesen ]

Garden Bloggers’ Bloom Day (April 2009)

Heute bin ich völlig überfordert alle neuen Blüten in unserem Garten zu präsentieren. Hier nur eine kleine Auswahl von Blüten an einigen unserer … [ weiterlesen ]

Jochelbeere

Zufällig lese ich gerade, dass zeitgleich mit den ersten kommerziellen Kreuzungen von Stachelbeere und Schwarzer Johannisbeere im Westen auch in der DDR eine solche Hybridsorte entstand. Im Gegensatz zu den Wessies, die der Kreuzung den neuen Namen Jostabeere (aus Johannisbeere und Stachelbeere) gaben, verwendete man im Osten weiter den Namen Jochelbeere (aus Johannisbeere und … [ weiterlesen ]

Jostabeeren-Gelee

Jostabeeren sind ja auch frisch vom Strauch recht lecker, aber im Winter als Gelee auf einem selbstgebackenen Sonntagsbrötchen sind sie echt die Wucht. Bei dem Gedanken läuft mir jetzt schon das Wasser im Mund zusammen. Rezept: Jostabeeren-Gelee Frisch gepflückte Jostabeeren Gelierzucker (Mengenverhältnis nach Anweisung auf der Verpackung) Die Früchte werden zunächst in einem Topf … [ weiterlesen ]

Geheimnisvolle Tinkturen

Sooo fies! Gestern war hier mal wieder großer Einmach-Tag und wieder durfte ich nicht mitmachen. Nachmittags beim Pflücken der Johannisbeeren und Jostabeeren ließen mich Mailin und ihre Freundin noch helfen, abends schlossen sie sich dann aber in der Küche ein und brauten heimlich ihre geheimnisvollen Tinkturen. So verbrachte ich einen ruhigen Abend vor dem … [ weiterlesen ]

Beerensträucher

Der Garten sieht nach dem Sturmtief Uriah etwas zerzaust aus. Zum Glück hatten wir auf die Warnung in Franks Wetterblog gehört und alles ins neue Gartenhaus gebracht, was wegzufliegen drohte. Neben etlichen herunter gewehten Früchten von Äpfeln, Walnüssen, Haselnüssen usw. bleibt ein einziger ernst zu nehmender Schaden zu vermelden. Leider sind alle Zuckermais-Pflanzen umgeweht … [ weiterlesen ]

Stand der Vegetation am 1. Mai

In diesem Jahr ist die Vegetation schon irre weit fortgeschritten. Um in den nächsten Jahren einen etwas besseren Vergleich zu haben, haben wir am 1. Mai mal einen kleinen Rundgang gemacht und massenweise Bilder von den Kulturen in unserem Garten geschossen. Hier eine Auswahl einiger unserer Kräuter, Beerensträucher und … [ weiterlesen ]