Moorhühner

Wir haben ein ziemlich aufregendes Wochenende hinter uns. Am Freitag haben wir das Heu für das kommende Jahr eingelagert. Am Sonnabend lief im Fernsehen (und inzwischen auch im Internet) der Beitrag über den Herdbesuch von dem ich vor einiger Zeit hier berichtet hatte. (Weitere Anfragen aus Hollywood werden selbstverständlich gerne entgegen genommen).

Kollbecksmoorhuhn-Hennen

Kollbecksmoorhuhn-Hennen

Außerdem sind bei uns am Sonnabend gleich elf neue Mitbewohner eingezogen. Das da auf dem Foto sind unsere zehn neuen Hennen. Dazu kommt noch ein kleiner Hahn, der im Moment noch etwas Angst vor dem weiblichen Geschlecht hat. Zum Glück haben offenbar auch die Katzen Angst vor den Hühnern. Sicherheitshalber haben wir aber trotzdem fast den ganzen Sonntag, im Hühnerauslauf verbracht.

Bei den Hennen handelt es sich um Kollbecksmoorhühner. Da Kollbecksmoorhühner etwas umstritten sind, hier ein paar Worte zu diesen Tieren. Das Kollbecksmoorhuhn ist eine Kreuzung aus einem Vorwerkhahn und einer White-Rock-Henne. Es handelt sich also um klassische Hybriden.

Das Vorwerkhuhn ist eine Hühnerrasse, die etwa ab 1900 von Oskar Vorwerk gezüchtet wurde. Vorwerkhühner sind ruhige zutrauliche Tiere mit einer (für alte Hühnerrassen) recht guten Legeleistung und einem guten Schlachtkörper. Inzwischen ist das Vorwerkhuhn bei Hühnerhaltern in ganz Europa weit verbreitet. Das liegt sicherlich auch daran, dass es sich um ganz besonders hübsche Hühner handelt.

Leider ist die Legeleistung von “alten” Rassen kaum mit der Leistung “moderner” Hühnerrassen zu vergleichen. Das Vorwerkhuhn legt zum Beispiel pro Jahr etwa 170 Eier mit einem Gewicht von ca. 55 Gramm. Die “modernen” White-Rock Hennen legen dagegen locker 300 Eier pro Jahr. Die Hybriden aus diesen beiden Rassen legen immerhin durchschnittlich etwa 250 Eier mit einem Gewicht von über 60 Gramm. Trotzdem behalten sie viele der Eigenschaften des Vorwerkhuhns. Sie sind robust und ruhig und sie können problemlos im Freiland gehalten werden.

Hölzenbein

Hölzenbein, unser kleiner Moohhuhn-Hahn

Natürlich brauchen die Hennen auch einen Hahn, der sie mutig gegen die Gefahren des Lebens beschützt. Leider ist der kleine Vorwerk-Hahn, der diese Aufgabe übernehmen soll, noch etwas schüchtern. Er ist ein paar Wochen jünger als die Hennen und hat noch etwas Probleme sich gegen die Damen durchzusetzten.

Im Moment hält sich der Hahn lieber an uns. Sobald wir den Auslauf betreten kommt er angerannt und beschwert sich laut piepsend über seine Mitbewohnerinnen. Zum Glück können sich die Hühner im Auslauf großzügig aus dem Weg gehen, sodass es noch nicht zu ernsten Auseinandersetzungen gekommen ist.

Hühner bei der Goji-Pflanze

Hühner bei der Goji-Pflanze

Übrigens scheint die Goji-Pflanze, die wir vor einiger Zeit in den Auslauf gepflanzt hatten, für Hühner ziemlich lecker zu sein. Nicht selten finden sich alle Hennen gleichzeitig dort ein, um ein wenig an ihren Blättern zu knabbern.

Weblinks:

1 Kommentar zu Moorhühner

  • Annika

    Hallo Heiner!

    Das ist ja zuckersüß. Wäre ich ein kleiner Hahn, wäre ich bestimmt auch zunächst sehr schüchtern, wenn ich auf einmal mit 10 gackernden Mädels zusammen leben würde…. ;-)
    Interessante Informationen zu den Rassen. Aber solang wir in der Stadt sind,kommen bei uns leider keine Hühner in Frage.

    Vielen Dank auch noch für den Tipp zu den RSS-Feeds.

    Liebe Grüße,
    Annika

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.