Ein Kuckuck mit Sprachstörung

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann rufen die männlichen … ähm die männlichen Kuckucke? Kuckucks? Kuckücken? Naja jedenfalls rufen sie im Frühjahr so lange ununterbrochen bis sie einen Partner gefunden haben. Danach melden sie sich nur noch gelegentlich um ihr Revier zu markieren.

Wir haben hier im Moment ein Exemplar, das immer noch auf der Partnersuche ist. Der Kerl gibt sich wirklich die größte Mühe. Meistens tut er das auf dem Baum vor unserem Schlafzimmerfenster. Ab morgens um vier.

Ob die Bemühungen unseres Kuckucks erfolgreich sind, ist jedoch äußerst zweifelhaft. Sein Balzgesang hört sich nämlich ziemlich merkwürdig an. Ich hab ihm mehrmals aus der Wikipedia vorgelesen, wie sich der ordnungsgemäße Ruf des Kuckucks anhören muss:

Die Tonhöhen der beiden Silben liegen meistens eine kleine Terz auseinander, das Intervall kann aber auch eine Sekunde bis eine Quinte betragen. Die Töne liegen zwischen den Halbtönen der Tonleiter und entsprechen etwa f2 (678 Hz) und d2 (565 Hz),

Das kann doch wirklich nicht so kompliziert sein. Zwei Silben, die sich anhören wie “gu-kuh”.

Bei unserem Kuckuck hört es sich an wie “gu-huh-huh” So wird das doch nie was!

Nachtrag: Offenbar gab es bei einigen Lesern Probleme mit dem Abspielen der Sounddatei. Deshalb hier eine mp3-Datei zum Herunterladen.

Siehe auch:

15 Kommentare zu Ein Kuckuck mit Sprachstörung

  • Das ist ja lustig. Vielleicht ist es ein Star, der einen Kuckuck nachmacht?

  • Heiko

    Wer weiß, in welchem Nest er groß geworden ist???
    So wie Du “gu-huh-huh” schreibst und wie ich es lese, könnte er aus einem Taubenhaushalt stammen.-)

  • Na, das ist ja erstaunlich. Bis lezte Woche rief hier in der Stadt auch ein Kuckuck, allerdings ordnungsgemäß! Vielleicht hat euer Kuckuck zuviel bei seinen Pflegeltern abgeguckt, äh, abgehört? Ob er damit wohl noch ein Weibchen anlocken kann?
    VG Kathinka

  • Ehler

    Liebe Fiona! Ich denke es handelt sich um einen Kuckuck der ein Star sein möchte.

  • Irene

    hallo fiona,
    das ist schon schräg, denn auch ich habe einen sprachgestörten kuckuck im garten (oberspreewald), und offenbar zieht sich das phänomen hier schon durch mehrere generationen. 2011 fing es mit einem kuckkuck an, der immer hastiger und aufgeregter kuckuckte und sich dann irgendwann verhaspelte (wirklich zum piepen det janze, was haben wir gelacht!), 2012 kam dann der erste kuckuckuck, 2013 auch, und seit letztem jahr – 2014 – einer, der mal kuckuckuck macht, oder auch gelegentlich kuckuck kuckuckuck hintereinander mit deutlich hellerer stimme al all die anderen ‘normalos’, dieser ist auch dieses jahr wieder zu hören. das hat mich schon fasziniert – zumal es im spreewald massenweise normale kuckucke gibt – und deshalb habe ich es gegoogelt. ich denke, weil Ihr auch ja so einen kennt, kommt das wahrscheinlich durchaus öfters vor, und warum sollte das im tierreich mit den sprachanomalien auch anders sein als bei uns menschen. bei meiner zuvor eher wissenschaftlich ausgerichteten google recherche diesbezüglich bin ich eigenartigerweise überhaupt nicht weitergekommen, und mich wundert nur, dass das noch kein tierforscher thematisiert hat. in diesem sinne, kuckuckuck + gruss aus berlin

  • Irene

    meiner hat übrigens eine andere eher gleichwertige rythmusbetonung.

  • Irene

    ich muss mal im meinem soundarchiv suchen, wo ich meine einzige aufnahme von diesem kuckuck finde.

  • Ist ja witzig…
    also bei Hühnern gibt es solche ‘Sprachstörungen’ auch. Ich habe einen Zwergseidenhahn der nicht richtig krähen kann, mein sagt immer ‘Gesundheit’ zu oihm und ihr glaubt gar nicht wie viele Hühnerbesitzer mir den abkaufen möchten, weil sich die Nachbarn über ihren krähenden Hahn beschweren :)

    LG
    Kerstin

  • jojo

    Cool!
    Vielleicht hatte der Kuckuck ein Taubenpaar als Pflegeeltern. Es klingt ein bischen wie ‘ne Taube,
    LG
    Jojo

  • Eileen

    Absolut super der Beitrag. Musste echt schmunzeln. :-D Ne, so wird das doch nie was, der soll sich mal ein bisschen Mühe geben. Hoffe ihr könnt mittlerweile mal wieder ein bisschen länger und ruhiger schlafen und, dass der Kuckuck mittlerweile glücklich vergeben ist. :-)

  • Ist ja drollig, ein stotternder Kuckuck. :-) Habe ich noch nie gehört! Aber warum soll es nicht auch Abweichungen in der Tierwelt geben.
    Hihi, das mit den Tauben ist gar nicht so abwegig …

    Liebe Grüße
    Sara

  • Sabrina

    Irgendwie ist es niedlich. Sowas habe ich noch nie gehört aber es hat was niedliches.

  • kundentests.com

    So einen hatten wir auch im Garten, er war wirklich sehr verzweifelt der kleine Kerl, habe wirklich kurzzeitig überlegt auf eigene Faust loszuziehen und ihm ein Weibchen zu fangen ;)

  • Schlüsseldienst Wiesbaden

    Das ist ja mal Witzig. Naja vielleicht lernt er es ja noch. Oder vielleicht ist er auch gerade Krank. :)

  • Rasenmäher Roboter

    Eigentlich dachte ich, dass die Tiere eher Menschen – vor allem Kindern – mit Sprachstörungen helfen sollten. Dass es hier jetzt einen Vogel gibt, der Sprachstörungen hat, ist schon ein bisschen witzig. Vielleicht sollten wir das Ganze mal umgekehrt probieren. Sprich Kind zum Vogel und hoffen, dass die Therapie auch wirkt, wenn Patient und Therapeut vertauscht werden :)

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.