Gartenschuhe Zwo-Punkt-Null

So mancher, ich eingeschlossen, ist sich immer noch nicht so ganz hundertprozentig sicher, was das Web 2.0 eigentlich genau ist, und schwupps gibt es auch schon die ersten Web 2.0 Kult-Gartenschuhe. Wie sonst sollte man einen Gartenschuh nennen, der bei einer Technorati-Blogsuche zu 124 Ergebnissen mit dem Firmennamen in Titel oder URL führt. Wohlgemerkt, nicht Blogposts, sondern Blogs! Nochmal, einhundertvierundzwanzig Blogs tragen den Markennamen eines Gartenschuhs in ihrem Titel oder in ihrer Adresse, nicht zu glauben! Gut, bei ein paar davon geht es gar nicht um Gartenschuhe und sehr sehr viele sind reine Spam-Blogs. Es finden sich aber zum Beispiel auch die Crocs Shoes Fans – Community of Crocs Shoe owner’s and fans mit einer Authority von 111. Die deutsche Wikipedia widmet den Schuhen ebenso einen eigenen Artikel wie die englische Wikipedia und natürlich gibt es auch schon Blogs der Gegner dieses Gartenschuhs, wie zum Beispiel I Hate Crocs dot com.

gartenschuhe_01.jpgBis vor ein paar Wochen war klar, wenn ich meinen täglichen Rundgang durch den Garten mache, dann habe ich meine Holzschuhe an. Wenn ich im Garten arbeite, dann trage ich meine Stahlkappen oder die Gummischlappen oder manchmal auch Sandalen. Doch dann infizierte sich Mailin völlig unerwartet mit dem Crocs-Virus. Kurz darauf überredete sie auch mich, mir ein Paar Crocs zuzulegen. Da ich bisher noch nicht richtig infiziert bin, versuche ich jetzt mal einen kleinen Vergleichstest:

Die Holzschuhe kosten so ca 10 Euro und sie halten (fast) ewig. Im Winter sind sie schön warm und im Sommer angenehm zu tragen. Sie besitzen ohne Zweifel den ultimativen Kultfaktor, wenn man sich allerdings viel bücken muss, sind sie wegen der steifen Sole nicht so gut geeignet.

Die Gummischlappen kosten bei Aldi (soweit ich erinnere) 4 Euro und ich trage sie sowohl im Sommer wie auch im Winter ausgesprochen gerne.

Die Stahlkappen kosten etwa 25 Euro, sind im Winter schön warm, im Sommer aber leider auch. Ich trage sie daher eher in der kälteren Jahreszeit, dann aber auch sehr gerne.

Die Crocs sind meiner Ansicht nach mit 40 Euro völlig überteuert. Allerdings haben die großen Löcher den Vorteil, dass bei Hochwasser eingedrungenes Wasser schnell wieder abläuft ;-)

Crocs Gartenschuhe
Gut, irgendwas muss nun aber wohl dran sein an diesen Crocs, sonst wäre wohl nicht so ein Hype um ein paar schnöde Gartenschuhe ausgebrochen. Ich kann bestätigen, dass sie sich aufgrund des sehr leichten schaumstoff-artigen Materials sehr gut tragen und dass man aus dem selben Grund sofort einen leicht federnden Gang einnimmt. Die Crocs wiegen (pro Stück) nur 190 Gramm im Gegensatz zu den Aldi-Schlappen, die jeweils etwa 330 Gramm auf die Waage bringen. Mir scheint auch das Fussbett der Crocs besser zu sein, weitere große Unterschiede sind mir (außer den grellen Farben) eigentlich nicht aufgefallen. Wenn einem der Crocs-Kult nichts sagt, lohnt eine Anschaffung also wohl eher nicht.

Falls doch jemand auf den Geschmack gekommen sein sollte, habe ich aber ein paar Crocs in unseren Amazon-Shop aufgenommen.

Siehe auch:

Werbung:

10 Kommentare zu Gartenschuhe Zwo-Punkt-Null

  • Vero M.

    Hey, bin gerade über eure Seite geflogen – ich muss sagen, ich besitze die crocs selber ;)!
    Laut dem Crocs Lexikon trage ich rote Crocs und bin daher eher der feurige Typ.. naja das lassen wir mal so dahingestellt ;)!

    Werde aber jetzt auch mal öfters auf eure Seite vorbeischauen!!

  • [...] Was soll ich auch im Garten, wenn es 35 Liter pro Quadratmeter geregnet hat? Immerhin haben meine Gartenschuhe Löcher [...]

  • Michael S.

    Ich habe mir diesen Sommer auch endlich mal diese Croc gekauft! Aber als original, nachdem ich den Bericht von Ökotest gesehen habe …. Besonders seitdem nun die Preise gesenkt wurden kann man sich die Schuhe auch schon für 29,95 Euro kaufen :-). Ich persönlich finde, dass dies wirklich die perfekten Gartenschuh ist. Auch meine Kids sind ganz meiner Meinung :-)

  • Clogs

    Hallo
    Ich finde Clogs sind auch sehr gut geeignet für die Gartenarbeit, sie sind sehr robust und haben eine höhere Holzsohle, was praktisch ist wenn man ein bißchen in der Erde versinkt. Bei Crocs muss man aufpassen, das kein Dreck in die vorderen Löcher gelangt, sonst werden die Socken dreckig, bei Clogs hat man dieses Problem nicht.

  • Mit Clogs habe ich im Garten das gleiche Problem wie mit den Holzschuhen – die Sohle ist nicht flexibel, deshalb kann man damit nicht besonders gut länger in der Hocke arbeiten.

    Dreckige Socken sind übrigens kein Problem – meine Gartensocken kennen das schon ;-)

  • nine

    Gab es da in der Vergangenheit nicht ein Skandal dazu, es ging um schädliche Materialien in Zusammenhang mit diesen “crocs”, oder vertue ich mich da ?

    • Wir sind mit Links bei neuen Kommentatoren immer etwas vorsichtig, da Du aber ein Schuh-Blog betreibst, kennst Du die Zusammenhänge doch sicher selbst ganz gut.

  • Dittrich Dieter

    ich suche gartenschuhe oder clogs der gr.49
    kann mir einer helfen?

  • Hui, Du lebst auf großem Fuß ;-)

    Es gibt eine Firma namens “Chung Shi”, die solche Gartenschuhe auch in größeren Größen herstellt. Siehe zum Beispiel hier oder hier oder hier bei Amazon.

    Zufällig bin ich eben auch noch über das hier gestolpert: Arbeitsschuhe in Übergrößen bis Größe 50 bei Westfalia

  • Tanika

    Hey eine echt schöne Seite !!!

    Ich habe auf dem Flohmarkt ein Paar Holzschuhe erstanden und diese sind für die Wege zu den Hühnern einfach perfekt! Zumal unsere Scharr
    sofort zu Stelle ist wenn sie das geklapper hören ;).
    Sollen sie mich nicht bemerken habe ich auch ein Paar Crocs…
    LG Tanika

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.