Welche Küchenmaschine?

Vor Kurzem habe ich unserer alten Küchenmaschine versehentlich den Hals umgedreht. Wie es aussieht, lohnt die Reparatur nicht mehr, wir brauchen also eine neue. Deshalb haben wir uns in den letzten Tagen mal angesehen, welche Maschine für uns in Frage kommt. Das Angebot ist echt überwältigend! Ich habe einen halben Abend herumgesurft, um überhaupt erst mal einen Überblick zu bekommen. Leider werden die eigenen Ansprüche nicht gerade kleiner, wenn man sich etwas in die Materie einarbeitet.

Hier ein paar Dinge, die wir von unserer neuen Küchenmaschine erwarten:

  • Die Maschine soll nicht gleich kaputt gehen, wenn sie mal etwas heftiger arbeiten soll. Ich weiß nicht genau, ob das realistisch ist, aber eigentlich möchte ich nicht noch einmal entscheiden müssen, für welche Küchenmaschine ich mich entscheiden soll – sie sollte also möglichst 30 Jahre lang halten.
  • Die Maschine muss natürlich Grundfunktionen wie Kneten (auch schweren Sauerteig), Schnitzeln und Schlagen beherrschen.
  • Es wäre nicht schlecht, wenn man einen Standmixer – sorry, einen Smothie Maker – aufsetzen könnte. Mit unserem aktuellen Gerät sind wir nämlich eher nicht so zufrieden.
  • Die Maschine soll erweiterbar sein (zweite Rührschüssel, spezielle Schnitzler/Raspler, Fleischwolf, Pastaaufsatz usw.)
  • Sie darf nicht zu teuer sein. Profigeräte für die Gastronomie lässt unser Etat leider nicht zu.
  • Sie darf ruhig etwas größer sein, weil sie permanent in der Küche stehen wird. Wenn man die Küchenmaschine immer erst zusammen bauen muss, dann benutzt man sie nämlich nicht.
  • Sie darf gerne “gut aussehen”. Die Maschine sollte also nicht aus reinem Vollplastik bestehen oder knallrot sein. Die Rührschüssel soll aus Edelstahl und der Mixeraufsatz sollte aus Glas sein.
  • Bei der Motorleistung scheint es sich so zu verhalten wie bei den Megapixeln bei Digitalkameras – ab einem bestimmten Wert ist eine größere Motorleistung pipegal.

Gut, nachdem wir nun einigermaßen wissen, wie unsere Anforderungen aussehen, ist das Angebot schon erheblich übersichtlicher geworden. Es bleiben die Küchenmaschinen übrig, die auch immer wieder in den Diskussionen genannt wurden:

  • Bosch MUM 8
  • Kenwood Chef
  • KitchenAid Artisan

Da wir nicht einfach mal eben ein paar hundert Euro auf den Tisch unseres  Elektohändlers legen wollen, brauchen wir nun Hilfe. Sind unsere Erwartungen an die Maschine realistisch? Haben wir etwas wichtiges vergessen? Hast Du Erfahrungen mit einer der genannten Maschinen? Haben wir vielleicht eine Alternative vergessen?

Siehe auch:

Weblinks:

Werbung:

15 Kommentare zu Welche Küchenmaschine?

  • Verena

    Hallo,
    was ich noch gut finde, ist wenn die Teile (die zum abmachen) spülmaschinenfest sind und insgesamt die Maschine gut zu reinigen ist.
    Wir haben eine Bosch Mum4 (vollends zufrieden), nur mit dem reinigen.. (Schrauben-Löcher..) ist es nicht immer am einfachsten..

    Grüße Verena

    • Genau, das einfache sauber machen finde ich auch ganz wichtig. Bei unserem uralten elektrischen Entsafter gruselt es mich oft schon bevor ich überhaupt anfange zu entsaften. Manchmal verzichte ich dann lieber auf Möhrensaft, weil man das Teil so furchtbar schwer auseinander (und sauber) bekommt.

  • Petra

    Hej
    aus eigener Erfahrung kann ich die Kitchen Aid empfehlen; ich habe sie auch schon in Restaurantküchen erlebt. Nur eins macht sie bei mir nicht so gut: Sauerteig kneten. Dieser hatte die Tendenz sich am Knethaken hoch zu arbeiten und versuchte dann ins Rührwerk zu gelangen. Vor einiger Zeit war mein Brotteig noch etwas fester, da hatte ich das Problem nicht; allerdings war die Maschine mit der Aufgabe sichtlich angestrengt – hat sich aber immer tapfer durchgeschlagen.
    Lieben Gruß Petra

  • Mailin

    Hallo Petra

    welche Teigmenge kann die Rührschüssel deiner kitchen-aid aufnehmen?

    Liebe Grüße, Mailin

  • Petra

    Hm, gute Frage. Mein Brotteig besteht aus ca. 1 kg Mehl und 700 gr Wasser plus Körner u.ä.. Die Rührschüssel fasst wohl gut 4,8 l. Vielleicht hilft Dir die Modell-Nr. weiter: 5KSM150 mit 300 W.

  • Petra

    Meine ist übrigens knallrot :-))

    • Oha ;-)

      Naja, solange es zur Küche passt ist knallrot natürlich bestens. Bei uns hatte ich aber eigentlich eher an ein freundliches schwarz gedacht ;-)

      Die Farbenfreude bei den Designern der Kitchen Aid ist sowieso ganz erstaunlich. Morgen früh muss ich Mailin mal fragen, was sie von dieser hält ;-)

  • Steph

    Hallo ihr Beiden, wir sind Kitchen Aid Fans und würden sie immer wieder aussuchen. Auch ungenutzt macht sie eine gute Figur und sogar die Getriedemühle lässt sich anbauen. Aber ob sie Smoothies kann? Gibt es aber sicher einen Aufsatz. Wir haben sie damals als Werbegeschenk zur Essen und Trinken bekommen. Viele Zeitschriften haben Sie als Prämie im Programm, Die Zeit glaube ich auch.

    • > Auch ungenutzt macht sie eine gute Figur

      Dazu fiel mir gleich das Foto von diesem Exemplar ein. Ich finde auch, dass die Kitchen Aid mit Abstand am besten aussieht. Andererseits ist sie von der Motorleistung eher mit einem Dremel vergleichbar während die Kenwood und die Bosch versuchen meiner Schlagbohrmaschine oder kleineren Rasenmähern Konkurrenz zu machen ;-)

      Keine Ahnung, ob das Getriebe der MUM 86 wirklich heil bleibt, wenn sie mit 1600 Watt (mehr als 2 PS) durch unseren Sauerteig knetet, aber irgendwie gefällt mir die Vorstellung.

  • Wir haben die Bosch MUM6 und sind damit auch zu frieden. Das einzige was nervt ist daß sie kein Standartmodell, das bedeutet alles was über die Grundausstattung hinausgeht muß man bestellen, denn Zubehör vorrätig hat kein Laden.

    • Die MUM 6 hatten wir auch in der engeren Wahl. Bei der fand ich unter anderem auch klasse, dass man im Internet bezahlbare Ersatzteilen für die “Innereien” findet. Bei unserer jetzigen Maschine (Philips Cucina) dreht die Rutschkupplung schon bei geringer Belastung durch. Bei der fand ich solche Ersatzteile bisher leider nicht.

  • Marianne

    Mich wundert, dass die Maschinen so furchtbar teuer sind. Meine Bifinet Küchenmaschine von Lidl hat nur 50 Euro gekostet. Ich komme damit gut zurecht und ich wüsste gar nicht, was man daran verbessern kann. In die Rührschüssel passt 1,5 Liter, das ist groß genug für meine Kuchenteige.

  • Elvira

    Suche auch eine Küchenmaschine,
    aber mich schreckt immer noch
    laut Test 08.10.2010 der
    Geräuschpegel etwas ab.
    Wer kann mir da etwas berichten?

    • Ich habe durchaus dieses und jenes an der Bosch-Maschine zu bemäkeln. Der Geräuschpegel gehört aber eher nicht dazu. Küchenmaschinen sind natürlich per Definition nie richtig leise, aber die Bosch ist keineswegs lauter als unsere alte Maschine. Im Gegensatz zu anderen Maschinen (vorzugsweise unsere Getreidemühle) ist das Geräusch richtig angenehm ;-)

    • Elvira

      Danke, werde mir jetzt wahrscheinlich
      die MUM 86 zulegen. Das Zubehör ist reichlich
      und auch vom Preis erschwinglich.

Hinterlassen Sie eine Antwort

 

 

 

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Beachte bitte, dass wir Links in Kommentaren nicht in jedem Fall veröffentlichen können. Näheres dazu findest Du in unseren Regularien.